DUBLIN/GUILDFORD (dpa-AFX) - Der weltweit größte Industriegase-Konzern Linde wird dank gut laufender Geschäfte immer zuversichtlicher für das laufende Jahr. Das Gewinnziel hob das Unternehmen erneut an. Der um Sondereffekte bereinigte Gewinn je Aktie soll 2021 auf 10,10 bis 10,30 US-Dollar zulegen, wie das im Dax notierte Unternehmen am Freitag in Guildford bei London mitteilte. Das sei ein Anstieg im Jahresvergleich um 23 bis 25 Prozent. Dabei profitiere Linde auch von günstigen Währungseffekten. Zuletzt war das Unternehmen von einem bereinigten EPS von 9,60 bis 9,80 Dollar ausgegangen. Die Aktie drehte nach der Vorlage der Zahlen ins Plus.

Im zweiten Quartal erhöhte sich der bereinigte Gewinn je Aktie im Jahresvergleich um 42 Prozent auf 2,70 Dollar. Das war mehr als von Experten im Schnitt erwartet. Im fortgeführten Geschäft legte der bereinigte operative Gewinn um 39 Prozent auf rund 1,8 Milliarden Dollar zu. Der Umsatz kletterte dank höherer Preise und Volumen um 19 Prozent auf 7,6 Milliarden Dollar./mne/jha/