STOCKHOLM (dpa-AFX) - Der schwedische Nutzfahrzeughersteller Volvo will die Verkaufserlöse für den Lkw-Bauer UD Trucks an seine Aktionäre weiterreichen. Anfang April hatten die Schweden den Verkauf der Marke für rund 19 Milliarden Schwedische Kronen (1,9 Mrd Euro) an Isuzu Motors abgeschlossen, nun soll Ende Juni eine außerordentliche Aktionärsversammlung die Ausschüttung des Geldes billigen, wie es am Dienstag von Volvo in Stockholm hieß. Pro Aktie werden 9,50 Kronen in Aussicht gestellt. Der Abschluss des Deals habe im zweiten Quartal einen positiven Effekt von rund 2 Milliarden Kronen im operativen Ergebnis zur Folge, hatte Volvo bei Abschluss mitgeteilt./men/nas