Seltenen Erden oder Rare Earth begegnen wir im Alltag auf vielfache Weise in Form von Smartphones, Notebooks, LED-Leuchten und Elektroautos. Jedoch handelt es sich bei dem Rohstoff um keine Erde, sondern um Metalle. Die insgesamt 17 Elemente, die zusätzlich als leicht und schwer kategorisiert werden können, kommen auch nicht selten vor. Jedoch ist die Konzentration, in der sie auftreten gering und somit ist eine wirtschaftliche Gewinnung oft schwierig. China verfügt weltweit über die größten Vorkommen. Viele Länder und Branchen haben ein Interesse an der Entdeckung und Produktion Seltener Erden außerhalb Chinas, um sich unabhängiger von der Marktmacht der Volksrepublik zu machen. Sollten Angebot und Nachfrage zu stark auseinanderfallen, könnte dies – wie schon in der Vergangenheit – zeitweise zu drastischen Preissteigerungen führen und die Aktienkurse stark bewegen. Wir stellen Ihnen drei spannende Rohstoff-Unternehmen vor.

Jetzt den vollständigen Artikel lesen

Quelle: Inv3st.de