Die Aktie der Münchener Rück (WKN: 843002) hat ein durchwachsenes Geschäftsjahr 2020 fast hinter sich. Zugegeben: Wenn du diese Zeilen liest, können wir bereits auf das Jahr 2021 anstoßen. Während ich das schreibe, befinde ich mich allerdings noch im Jahre 2020.

Wie auch immer: Ich glaube, dass für konservative Investoren die Aktie der Münchener Rück eine spannende Möglichkeit sein könnte, um sich vor einem Crash abzusichern. Hier sind drei Gründe, über die du möglicherweise auch einmal nachdenken solltest.

Münchener-Rück-Aktie: Die Dividende!

Wie du als Foolisher Investor möglicherweise weißt, können Dividenden dir innerhalb einer Korrektur helfen. Regelmäßige, starke Ausschüttungen sind ein Indikator dafür, dass das operative Geschäft weiterhin erfolgreich ist. Zudem zeigt sich hier, dass selbst in Korrekturzeiten noch Renditen möglich sind. Das kann wichtig sein, um eine Korrektur oder einen Crash auch emotional zu überstehen.

Die Aktie der Münchener Rück bietet eine sehr solide Dividende: Seit über fünf Jahrzehnten wird inzwischen eine Dividende zumindest auf Niveau des jeweiligen Vorjahres ausgeschüttet. Gemessen an einer zuletzt ausgezahlten Ausschüttung von 9,80 Euro und einem aktuellen Aktienkurs von 242,80 Euro (30.12.2020, maßgeblich für alle Kurse und fundamentalen Kennzahlen) läge die Dividendenrendite bei knapp über 4 %. Das kann ein attraktiver Mix aus günstiger Bewertung und solider Dividende sein. Möglicherweise ideal als Crash-Absicherung.

Die allgemeine Bewertung ist preiswert …

Wenn wir von einem vergleichsweise normalen Geschäftsjahr ausgehen, so ist die fundamentale Bewertung insgesamt recht preiswert. Im letzten Jahr kam die Münchener Rück beispielsweise auf einen Gewinn je Aktie von 18,96 Euro. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis läge unter dieser Prämisse bei 12,8. Das könnte moderat bis preiswert sein.

Aber auch andere fundamentale Kennzahlen spiegeln das wider. So kam die Münchener Rück zuletzt auf einen Buchwert je Aktie von 211,87 Euro. Das Kurs-Buchwert-Verhältnis läge unter Berücksichtigung dieses Wertes bei ca. 1,15. Auch das ist alles andere als teuer. Oder womöglich moderat.

Die Münchener Rück könnte insgesamt eine solide, günstige Option mit einer Sicherheitsmarge sein. Innerhalb einer Korrektur könnten die Anteilsscheine dadurch weniger volatil sein.

Deutlich bessere Perspektive!

Zu guter Letzt besitzt die Aktie der Münchener Rück außerdem eine solidere Perspektive und eine deutlich bessere Aussicht. Wie gesagt: Das Geschäftsjahr 2020 wird nicht sonderlich erfolgreich. Trotzdem wird der Gewinn bei ca. 1,2 Mrd. Euro liegen. Für ein Jahr mit einer Epidemie ist das alles andere als verkehrt.

Ab dem kommenden Jahr dürfte es deutlich besser werden. Das Management hat hier einen Gewinn von 2,8 Mrd. Euro in Aussicht gestellt. Mittelfristig sollen Ergebnis je Aktie und Dividende im mittleren einstelligen Prozentbereich gesteigert werden. Mit dem moderaten Wachstum und der günstigen Bewertung könnte das ein Mix sein, der sogar solide Renditen verspricht.

Keine Frage: Das Geschäftsmodell der Münchener Rück impliziert immer etwas Unsicherheit. So wie auch das Geschäftsjahr 2020 mit der Epidemie gezeigt hat. Wer jedoch den Luxus besitzt, langfristig orientiert zu agieren, der könnte eine solide, günstige und dividendenstarke Möglichkeit identifizieren.

Münchener Rück: Crash-Absicherung?

Die Aktie der Münchener Rück könnte daher ein Weg sein, um sich für eine volatile Phase oder einen Crash zu rüsten. Die Dividende ist hoch und stabil. Die Bewertung ist preiswert, vor allem für ein moderates Wachstum. 2021 könnte daher ein Zeitraum sein, diese Aktie näher in den Fokus zu rücken. Allerdings liegt diese Entscheidung natürlich bei dir.

The post Münchener-Rück-Aktie: 3 Gründe, weshalb der DAX-Rückversicherer ideale Crash-Absicherung bietet! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien der Münchener Rück. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Autor: Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Jetzt den vollständigen Artikel lesen