MÜNCHEN (dpa-AFX) - Die Stadt München lässt sich mit der Reaktion auf den überschrittenen Grenzwert von 50 Corona-Neuinfektionen pro Woche und 100 000 Einwohnern voraussichtlich Zeit. Zwar soll sich am Montag ein Krisenstab treffen, doch Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) sagte dem Bayerischen Rundfunk: "Ich glaube nicht, dass wir weitergehende Maßnahmen schon am Montag treffen werden. Sondern da müsste schon der Wert entweder deutlicher steigen oder über längere Zeit über 50 bleiben. Das werden wir erst Mitte der nächsten Woche, Ende der nächsten Woche sehen." Dann würden die nächsten Entscheidungen getroffen. München hatte am Freitag mit 50,7 den Grenzwert überschritten, ab dem verstärkte Infektionsschutzmaßnahmen vorgesehen sind. Bereits verlängert hat München allerdings die Maskenpflicht im Unterricht an weiterführenden Schulen./ruc/DP/zb