DOHA/ISLAMABAD (dpa-AFX) - Außenminister Heiko Maas (SPD) beendet am Mittwoch seine viertägige Reise in fünf Länder, die mit der Afghanistan-Krise zu tun haben. Seit Sonntag besuchte er die Türkei und danach Afghanistans Nachbarländer Usbekistan, Tadschikistan und Pakistan. Am Dienstagnachmittag brach er zu seiner letzten Station Katar auf, von wo er am Mittwochvormittag nach Deutschland zurückreist.

Das Golfemirat zählt zu den Ländern mit den besten Kontakten zu den militant-islamistischen Taliban. Die neuen Machthaber in Afghanistan haben dort auch ihr politisches Büro, das quasi als Außenministerium fungiert. Maas hat den Diplomaten und Afghanistan-Experten Markus Potzel in die katarische Hauptstadt Doha entsandt, um dort Gespräche mit den Taliban zu führen.

Die Bundesregierung setzt auf die Kooperationsbereitschaft der Taliban bei ihren Bemühungen um Ausreise von mehr als 40 000 schutzsuchenden Afghanen. Maas hat aber bereits vor seinem Besuch in Katar angekündigt, nicht selbst mit den Taliban zu reden./mfi/DP/mis