BIETIGHEIM-BISSINGEN (dpa-AFX) - Der Maschinenbauer Dürr will seinen Aktionären für das vergangene Jahr mehr Dividende zahlen. Vorgeschlagen werde eine Erhöhung um 20 Cent auf 50 Cent je Aktie, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Bietigheim-Bissingen mit. Dürr begründete dies mit der deutlichen Ertragsverbesserung 2021 sowie hohen Mittelzuflüssen. So war der Nettogewinn im vergangenen Jahr auf rund 85 Millionen Euro gestiegen. 2020 hatte die Pandemie Dürr noch knapp 14 Millionen Euro Verlust eingebrockt./nas/jha/