Das stabile Geschäftsmodell der Gerresheimer AG (ISIN: DE000A0LD6E6).ließ das Unternehmen gut durch die Corona-Krise kommen - Q2 war gut. Heute nun die Zahlen zum Q3 (30.08.2020!). Erwartungen waren nach der Kursverdopplung seit März hoch - 50,65 EUR (Tiefststand 19.03.2020) auf bis gestern 99,75 EUR (XETRA - 12.10.2020, Schlussstand)

Die Gerresheimer AG musste heute mit den Zahlen zum Q3 die positive Entwicklung des zweiten Quartals bestätigen - organisches Umsatz-Wachstum im Q2 betrug 4,6%, EBITDA stieg um 6,9%. So sollte so weitergehen, allein um die sehr gute Kursentwicklung seit März zu bestätigen ( "Für die hohe Nachfrage nach Injektionsfläschchen für die bevorstehenden Impfkampagnen sind wir vorbereitet und erweitern unsere Kapazitäten zusätzlich." hieß es noch am 14.07.). Um die Ergbensise einschätzen zu können vorab die Analystenerwartungen für das am 31.08.2020 endende Quartal:   …

Jetzt den vollständigen Artikel lesen