Die GRENKE AG (ISIN: DE000A161N30) - Betrugsfall wie Wirecard oder nur beschuldigt, um durch Leerverkäufe Gewinne zu realisieren – oder irgendetwas dazwischen?

Scheint gerade unentschieden zu stehen, Vorteil Viceroy: Während wohl die von Viceroy erhobenen Vorwürfe wegen der behaupteten fehlenden Cash-Bestände Grenkes wohl nicht berechtigt scheinen - fehlt zwar noch der schriftliche Beleg der Bundesbankkontosalden. Aber hier scheint sich Grenke sehr sicher auch diesen Beweis führen zu können. Telefonisch habe die Bundesbank die Kontosalden bestätigt - und dem "Sonderprüfer" werden diese Aussagen nicht genügen, sondern er wird auch die schriftlichen Saldenbestätigungen bestätigen müssen   …

Jetzt den vollständigen Artikel lesen