ROM (dpa-AFX) - Seit Beginn des Krieges in der Ukraine sind etwas mehr als 11 300 ukrainische Flüchtlinge nach Italien gekommen. Ein Großteil der Menschen (fast 6870) habe das Land mit rund 60 Millionen Einwohnern auf dem Landweg über die italienisch-slowenische Grenze erreicht, teilte das Innenministerium am Samstag in Rom mit. Insgesamt zählten die Behörden Stand Samstagmorgen bislang 5620 Frauen, fast 1200 Männer und etwa 4500 Minderjährige. Die Hauptziele der Flüchtenden seien die großen Städte Rom, Mailand, Bologna und Neapel, wo die Menschen Bekannte und Familienmitglieder hätten./jon/DP/nas