Die Mercadolibre-Aktie (WKN: A0MYNP) hat die Marke von 1.000 Euro zurückerobert. Im Rahmen der Erholung vieler Growth- und Tech-Aktien haben die Anteilsscheine einen kleineren Rebound hingelegt. Nachdem die Aktie kurzerhand deutlich unter das vierstellige Kursniveau gefallen ist, bedeutet das doch eine deutliche Erholung.

Jetzt gilt es für die Mercadolibre-Aktie: Denn ich glaube, dass das die letzten Tage gewesen sein könnten, an denen wir diese Anteilsscheine auf einem so günstigen Niveau gesehen haben. Fundamentale Bewertung, Wachstumsaussichten und inzwischen auch die Qualität spielen dabei eine entscheidende Rolle.

Mercadolibre-Aktie: 1.000 Euro im Fokus!

Die Mercadolibre-Aktie ist zwischenzeitlich mit einem Kurs-Umsatz-Verhältnis von 7 bewertet gewesen. Selbst jetzt oberhalb dieses Aktienkursniveaus liegt das Bewertungsmaßes mit einem KUV von ca. 8,5 auf einem nicht unbedingt teuren Niveau. Wir dürfen schließlich nicht vergessen, dass der Tech-Konzern mit deutlich zweistelligen Wachstumsraten und in lokalen Währungen von über 70 % p. a. gewachsen ist.

Das heißt: Die fundamentale Bewertung wird eigentlich von Quartal zu Quartal konsequent preiswerter. Mit Megatrends wie dem E-Commerce und den digitalen Zahlungsdienstleistungen besteht in Lateinamerika noch jede Menge Potenzial. Für eine so heiße Tech-Aktie wie die Mercadolibre-Aktie ist ein solches Bewertungsmaß eigentlich deutlich zu preiswert.

Zumal der Raum Lateinamerika mit 600 Mio. Menschen groß ist und noch weiteres Wachstumspotenzial beinhaltet. E-Commerce und digitale Zahlungsdienstleitungen gewinnen in dieser Region, die sich bei diesen Megatrends noch in der Entwicklung befinden, weiterhin an Bedeutung. Steigende Volumen und immer mehr Menschen mit Zugang zu diesen Lösungen führen zu einem nachhaltigen, langfristigen Wachstum. Bei einer Marktkapitalisierung von derzeit 61,1 Mrd. US-Dollar und Vergleichswerten wie Amazon oder PayPal aus dem US-Raum wird schnell klar: Dieses Bewertungsmaß ist wirklich eher preiswert.

Kurseinbruch möglich, aber …

Natürlich kann die Mercadolibre-Aktie kurzfristig noch einmal unter die Marke von 1.000 Euro fallen. Wir haben gesehen, dass die vergangenen Wochen volatil sind und blieben. Aber die Wahrscheinlichkeit nimmt von Quartal zu Quartal für mich immer weiter ab, weil die Bewertung konsequent preiswerter wird.

Irgendwann wäre ein Aktienkurs einfach ein zu großes Schnäppchen für die Qualität, das Ökosystem, das Wachstum und das operative Volumen. Wobei wir schon bei einem Kurs-Umsatz-Verhältnis zwischen 7 und 8 fragen können, ob ein solches Bewertungsmaß bei der Mercadolibre-Aktie jetzt noch angemessen wäre. In zwei, drei Jahren, glaube ich, beantworten wir diese Frage sehr eindeutig. Spätestens …

Der Artikel Mercadolibre-Aktie über 1.100 Euro: Jetzt zählt’s! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Mercadolibre. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Mercadolibre.

Motley Fool Deutschland 2022

Autor: Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst (CMFMrClock)


Jetzt den vollständigen Artikel lesen