Die Aktie von Mercadolibre (WKN: A0MYNP) korrigierte im Rahmen des Tech-Sell-Off ebenfalls stärker. Seit dem Rekordhoch haben die Anteilsscheine mehr als die Hälfte ihres Börsenwertes verloren. Immerhin: Im späten Handel des Dienstags dieser Woche hat es ein Lebenszeichen mit einem Plus von 9 % gegeben.

Auslöser ist natürlich die aktuelle Quartalsberichtssaison. Das Management von Mercadolibre hat ein neues Update über das letzte Vierteljahr geliefert, das es durchaus in sich hat. Riskieren wir einen Blick auf die Highlights. Aber auch auf ein, zwei Baustellen, die weiterhin bearbeitet gehören.

Mercadolibre: Insgesamt ein starkes Zahlenwerk!

Grundsätzlich ist Mercadolibre erneut stark gewachsen. Das Management spricht im vierten Quartal von einem Wachstum beim Umsatz von 73,9 % in lokalen Währungen auf 2,1 Mrd. US-Dollar. Mit einem Zahlungsvolumen von 24,2 Mrd. US-Dollar liegt der Zahlungsdienstleister Mercado Pago 72 % im Plus, im E-Commerce kletterte das Volumen um 32,2 % auf 8 Mrd. US-Dollar. Ohne Zweifel ein solides Wachstum, das erneut zeigt: Der Zahlungsdienstleister ist derzeit für ein überproportionales Wachstum verantwortlich.

Wir erkennen jedoch eine Menge mehr im Rahmen dieser Quartalszahlen. Mercadolibre hat im vierten Quartal schließlich über Envios 275,9 Mio. Pakete versandt. Fondo hat inzwischen 1,2 Mrd. US-Dollar unter seinen Fittichen, was die Vermögensverwaltung angeht, und über Credito gibt es ein Kreditvolumen von derzeit 1,7 Mrd. US-Dollar. Ein Wert, der sich im Vergleich zum Vorjahresquartal inzwischen verdreifacht hat. Das Ökosystem wächst daher insgesamt sehr, sehr stark. Auch im Hinblick auf die 82,2 Mio. Nutzer im Kosmos.

Allerdings ist der Zahlungsdienstleister des lateinamerikanischen Tech-Konzerns einfach eine Wucht. Erneut ist es beispielsweise das Off-Plattform-Transaktionsvolumen, das mit einem Wachstum von 96 % in lokalen Währungen auf 16,1 Mrd. US-Dollar für ein hohes Maß an Wachstum verantwortlich war. Das zeigt, dass die These zweier separat sich entwickelnder Megatrends überaus intakt ist.

Eine Baustelle ist lediglich das Nettoergebnis, das mit 46,1 Mio. US-Dollar in den roten Zahlen liegt. Zwar investiert das Management von Mercadolibre stets in den Ausbau des eigenen Ökosystems. Ohne Zweifel eine richtige Strategie. Allerdings dürfte das die Aktie früher oder später auch mal belasten, wenn positive Ergebnisse weiter ausbleiben.

Günstig!

Mit einer Marktkapitalisierung von zuletzt 44,8 Mrd. US-Dollar ist die Aktie von Mercadolibre durchaus günstig. Bei Jahresumsätzen von über 7 Mrd. US-Dollar liegt das Kurs-Umsatz-Verhältnis bei einem Wert von knapp 6,4. Für einen derartig dynamischen Wachstumswert und ein führendes lateinamerikanisches Ökosystem ist und bleibt das für mich preiswert.

Mercadolibre besitzt Potenzial aufgrund der Bewertung und des Wachstumskurses. Foolishe Investoren können durchaus einen genaueren Blick riskieren. Zwei Megatrends, ein funktionierendes Ökosystem und ein solides Wachstum lassen jedenfalls weiterhin aufhorchen bei diesen Kennzahlen.

Der Artikel Mercadolibre-Aktie nach starken Q4-Zahlen: Günstige Aktie mit schneller Kursverdopplung Richtung Rekordhoch? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Mercadolibre. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Mercadolibre. 

Motley Fool Deutschland 2022

Autor: Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst (CMFMrClock)


Jetzt den vollständigen Artikel lesen