DARMSTADT (dpa-AFX) - Der Darmstädter Merck-Konzern gibt 270 Millionen Euro aus für ein neues Pharma-Forschungszentrum sowie ein Aus- und Weiterbildungsgebäude. Die Baumaßnahmen am Hauptsitz seien Teil der schon bekannt gegebenen Investitionen von einer Milliarde Euro, die bis 2025 in den Standort fließen, teilte Merck am Montag mit.

Das neue Forschungszentrum für den Unternehmensbereich Healthcare biete ab 2025 Platz für mehr als 500 Wissenschaftler, die dort in verschiedenen Bereichen forschen sollen. Mit der Investition in Höhe von 200 Millionen Euro entstehe ein integriertes und flexibel nutzbares Laborgebäude mit einer Fläche von 30 000 Quadratmetern.

In dem neuen Aus- und Weiterbildungszentrum vereine Merck zudem künftig alle Ausbildungseinheiten in einem großzügigen Gebäude auf sieben Etagen. Das Zentrum für 70 Millionen Euro, das 2024 bezogen werden soll, biete den 50 Beschäftigten des Ausbildungsbereichs genug Platz, um die 600 Auszubildenden des Dax -Konzerns auf die Arbeitswelt vorzubereiten. Außerdem werde das Zentrum ein wichtiger Ort für die Weiterbildung bei Merck sein./als/DP/eas