Vier Großmärkte betreibt die Handelskette Metro in der chinesischen Metropole Wuhan, die vom neuen Coronavirus besonders betroffen ist. Um die eigenen Mitarbeiter und die Kunden zu schützen, hat der Konzern laut Medienberichten nun Kontrollpunkte eingerichtet, an denen die Körpertemperatur von Menschen kontrolliert wird. Außerdem wurden für die Mitarbeiter Schutzartikel bereitgestellt.

Noch keine Infektionen bei Mitarbeitern!
Weiterhin empfiehlt Metro all seinen Mitarbeitern aus Asien, den direkten Kontakt mit Tieren zu vermeiden und Lebensmittel nur gründlich gekocht zu genießen. Bisher habe es laut Unternehmensangaben noch keinen Fall einer Infektion der eigenen Angestellten gegeben. Das neue Coronavirus breitet sich rasant aus und hat am Mittwoch bereits mehr Menschen befallen als seinerzeit SARS.

Video-Analyse zur Metro Aktie:

Jetzt den vollständigen Artikel lesen