Die Metro Aktie hat es in den letzten Wochen nicht mehr nach oben geschafft. Der Kursverlust setzt sich im neuen Jahr weiter fort und gewinnt mehr und mehr an Dynamik. Zu den ersten charttechnischen Kaufsignalen ist es nun bereits gekommen. Heute legt die Metro Aktie deshalb leicht zu und setzt zur Gegenbewegung an. Die Kaufsignale sind aber eher schwacher Natur und könnten auch nur temporär den Kurs stützen. Ereignet haben sich die beiden Kaufsignale im Relative Stärke Index. Hier ist die Linie unter die 30er Marke gefallen und damit in den überverkauften Bereich. Aktuell ist das Unternehmen aber immerhin noch rund 4,47 Mrd. Euro an der Börse wert.

Interessante Stimmrechtsmeldung?

Ganz aktuell wurde eine Stimmrechtsmeldung im 3 % Bereich vermeldet. Hierbei handelt es sich aber um eine freiwillige Mitteilung von BlackRock, weil diese bei einem Tochterunternehmen stattfand. Im Wesentlichen hat sich am Stimmrechtsanteil selbst nämlich wenig getan. BlackRock hält weiterhin etwas mehr als 3 % der Aktien des Unternehmens. Eine leichte Steigerung von 3,18 % auf 3,27 % fand aber trotzdem statt.

Großaktionär BlackRock glaubt also an die Metro!

Ist das nun ein gutes Zeichen? Eigentlich schon, wenn man sich den Kursverlauf seit Jahresbeginn aber anschaut, dann sieht man sich mit einem zweistelligen Kursverlust (in Prozent) konfrontiert. So wirklich rennen will die Metro Aktie also nach oben nicht. Vielleicht ändert sich dies aber, wenn die Ergebnisse aus dem ersten Quartal bekanntgegeben werden. Am 13. Februar ist es soweit und die Anleger wissen mehr über die aktuellen Entwicklungen. Charttechnisch könnte die laufende Gegenbewegung erst einmal anhalten, aber auch ein erneuter Rückgang ist auf Basis des laufenden Abwärtstrends denkbar. Das untere Ende des Bollinger Bands hilft zurzeit dem Kurs sich etwas zu stabilisieren.

Video-Analyse zur Metro Aktie:

Jetzt den vollständigen Artikel lesen