Dieser bereichert im besten Fall nicht nur Anleger, sondern engagiert sich für Umwelt, Soziales und nachhaltige Unternehmensführung.

Der Nachhaltigkeitsindex setzt sich zum Großteil als alten Bekannten des Leitindex DAX 30 zusammen. Der Unterschied besteht darin, dass Branchen, die an umstrittenen Waffengeschäften, Tabakproduktion und Kernenergie beteiligt sind, in diesem Index keinen Platz finden. Hier zählt nicht nur der Gewinn, sondern vor allem die sozial-ökologischen Aspekte.

So investieren Anleger gleich doppelt nachhaltig - in Depot und Umwelt. Wie die Anlagemöglichkeiten aussehen und worauf bei der Auswahl auf entsprechende Produkte geachtet werden muss, das verrät Anouch Wilhelms, Director, Equity Derivatives, Public Distribution von der Société Générale in der aktuellen Ausgabe von "Anlageidee".