Mit Dividenden durch den Crash? Das mögen sich derzeit einige Anleger denken, denn mit ihnen kann man immerhin noch eine laufende Rendite erzielen und schwierige Zeiten an der Börse aussitzen.

Handelt es sich um Dividendenaktien mit einem diversifizierten Geschäftsmodell und einer soliden Finanzierung, so dürften diese Dividenden zudem jedes Jahr anfallen.

Besser noch bei einem wachsenden Geschäftsmodell: Hier sollten die Dividenden langfristig sogar steigen. Bekannt sind solche Aktien auch als Dividendenwachstumswerte.

Die Königsklasse bezeichnet man als Dividendenkönige. Aktien der Kategorie haben es geschafft, über einen Zeitraum von mehr als 50 Jahren immer die Dividende zu erhöhen. Es folgen die Dividenden-Champions mit einer Serie an ununterbrochenen Dividendenerhöhungen von mindestens 25 Jahren.

Ein Problem ist jedoch meist die ebenfalls hohe Bewertung der Dividendenwachstumsaktien. Für ihre Qualität zahlen Anleger einen Aufpreis. 

Dennoch gibt es einige Aktien, die mit einer soliden Dividendenrendite auftrumpfen können. Zu ihnen gehören beispielsweise das kanadische Pipeline-Unternehmen Enbridge (WKN: 885427) sowie der Technologiekonzern IBM (WKN: 851399).

Enbridge Aktie

Enbridge gehört zu den größten Energieinfrastruktur-Unternehmen aus Nordamerika. Die Marktkapitalisierung beläuft sich auf 114 Mrd. US-Dollar (Stand: 15.3.22).

Schwerpunktmäßig besitzt und betreibt das Unternehmen Pipelines, mit denen Öl und Gas durch Nordamerika transportiert wird. Die Dimension erreicht dabei eine gewisse Systemrelevanz, denn rund 30 % der in Nordamerika produzierten Ölvorkommen fließen durch die Pipelines von Enbridge. Damit nicht genug: Rund ein Fünftel des in den USA konsumierten Erdgases stammt aus den Pipelines von Enbrige.

Darüber hinaus ist das Unternehmen auch in der Speicherung von Öl sowie Gas aktiv und betreibt Nordamerikas drittgrößtes Gaskraftwerk. Auch investiert Enbridge in erneuerbare Energien wie Windfarmen, Solaranlagen, geothermische Anlagen oder Wasserkraftwerke.

Die aktuelle Dividendenrendite beläuft sich auf 6,1 %, das erwartete KGV liegt bei 18,4 (Stand: 15.3.22, Reuters). Damit dürfte die Aktie weder teuer noch günstig sein. 

Zu beachten bleibt jedoch die durchaus hohe Verschuldung. Aufgrund der hohen Kapitalintensität des Geschäftsmodells ist dies wohl oder übel ein Anhängsel. 

Der Dividendenstärke hat dies bisher nicht geschadet, denn seit nunmehr 27 Jahren steigt die Dividende ohne Unterbrechungen. Im Durchschnitt der letzten zehn Jahre stieg sie zweistellig.

IBM Aktie

Ein ähnliches Profil besitzt auch der IT-Gigant IBM. Big Blue, wie der in Armonk (New York) ansässige Großkonzern auch bezeichnet wird, gilt als Urgestein der Technologiebranche und überlebte schon viele Technologietrends.

Zwar ist IBM mit Software, Consulting und Infrastruktur breit im Tech-Sektor vertreten, jedoch fehlt es ein wenig an Wachstumsdynamik: Im vierten Quartal 2021 konnte der Umsatz gerade einmal um 6,5 % gesteigert werden.

Im Vergleich zu der in vielen Bereichen stärker wachsenden Konkurrenz sind diese Raten als unbefriedigend zu interpretieren. Dennoch könnte Big Blue bald wieder zurück in die Wachstumsspur finden, denn mit Kyndryl hat der IT-Gigant einen Teil seines schwachen Infrastrukturgeschäfts abgespalten.

Die Dividendenrendite liegt bei 5,3 %, das erwartete Kurs-Gewinn-Verhältnis bei 12,6.

Der Artikel Mit Dividenden durch den Crash: 2 Aktien mit mindestens 5 % Rendite ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Frank Seehawer besitzt Aktien von IBM und Enbrigde. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Enbridge.

Motley Fool Deutschland 2022

Autor: Frank Seehawer, Motley Fool beitragender Investmentanalyst (TMFSeehawer)


Jetzt den vollständigen Artikel lesen