Im Zuge der Coronapandemie wird ein deutlicher Sprung bei der Digitalisierung erwartet. Allerdings muss man festhalten, dass es für Kriminelle immer mehr Möglichkeiten gibt, desto vernetzter unsere Welt wird. Der Straßenverkehr nimmt mit wachsender Weltbevölkerung immer weiter zu, wobei heute weltweit alle 24 Sekunden ein Mensch ums Leben kommt. In den Bereichen Gesundheit, Lebensmittel und Wasser werden immer bessere Qualitätsstandards etabliert, um uns zu schützen.

Gemäß der maslowschen Bedürfnispyramide folgt das Bedürfnis nach Sicherheit direkt auf der nächsten Stufe, nach den Grundbedürfnissen wie körperlichem Wohlbefinden, Essen oder Schlafen. Der Credit Suisse Security Equity (WKN: A1T79B) investiert in Unternehmen, deren Produkte und Dienstleistungen einen sicheren Alltag für uns gewährleisten oder die Einhaltung von Standards kontrollieren.

Grundlegendes zum Fonds

Da bei der IT-Sicherheit durch das Internet der Dinge, Cloud und 5G ein besonders starker Wandel ansteht, ist der Sektor mit fast 28 % am stärksten gewichtet. Daneben investiert der Fonds mit absteigender Priorisierung in die Unterthemen Gesundheitsvorsorge, Umweltsicherheit, Verbrechensvorbeugung und Transportsicherheit.

Durch eine Bottom-up-Fundamentalanalyse ergeben sich derzeit 49 Positionen, wobei die maximale Gewichtung eines Einzeltitels momentan bei 3 % liegt. Den geografischen Schwerpunkt stellt die USA mit zwei Drittel des Depotwertes dar. Für den Fonds kommt ein Unternehmen nur infrage, wenn es mindestens 50 % seiner Umsätze in der Sicherheitsbranche erzielt. Außerdem soll die Firma das beste Produkt anbieten und Marktführer in seiner Sparte sein. Im Idealfall ist ein Betrieb zusätzlich inhabergeführt.

Durch diese Vorgaben enthält der Fonds relativ viele kleine und mittelgroße Unternehmen, in die mit einem Anlagehorizont von 7 bis 10 Jahren investiert wird. Viele dieser Firmen sind Hidden Champions, die nur den wenigsten bekannt sein dürfen.

Performance des Fonds und Bewertung der Top-Holdings

Der Fonds hat einen ETF auf den MSCI World wie den ishares Core MSIC World UCITS (WKN: A0RPWH) in der Vergangenheit deutlich hinter sich gelassen. Trotz der jährlichen Verwaltungsgebühr von 1,6 %, konnte der Fonds in den vergangenen fünf Jahren über 48 % zulegen. Der MSCI World bringt es im gleichen Zeitraum nur auf 29,6 %.

Um ein Gefühl für die Bewertung der größten Positionen zu erhalten, benutze ich den Übernahmefaktor von Tobias Carlisle. Der Vorteil gegenüber dem Kurs- und Gewinnverhältnis ist die zusätzliche Berücksichtigung der Verbindlichkeiten eines Unternehmens. Zudem verwende ich das erwartete Betriebsergebnis vor Zinsen und Steuern für das laufende Geschäftsjahr, damit die Unternehmen unabhängig von Kapitalausstattung und Steuern vergleichbar sind.

Einheit Unternehmenswert EBIT Übernahmefaktor
IDEXX Laboratories Inc Mio. USD 25.455 559 45,5
Thermo Fisher Scientific Inc Mio. USD 143.400 5.841 24,6
Halma plc Mio. GBP 8.755 279 31,4
Zscaler Inc Mio. USD 9.514 17 566,3
Nice ADR Mio. USD 10.532 480 21,9
Dexcom Inc Mio. USD 37.912 233 162,7
Experian plc Mio. USD 31.277 1.391 22,5
Grifols SA Mio. EUR 23.189 1.277 18,2
Illumina Inc Mio. USD 44.722 1.007 44,4
Eurofins Scientific Mio. EUR 13.445 633 21,2

Eigene Berechnung, Quelle: marketscreener.de

Bei der Bewertung der größten Positionen ergibt sich ein gemischtes Bild. Der Anlageansatz mit vielen kleinen Wachstumsunternehmen ist klar erkennbar. Die größte Position Idexx Laboratories (WKN: 888210) ist zwar relativ teuer, dafür erhält man aber auch ein führendes Unternehmen in der Tiergesundheit. Idexx wird auch in den nächsten Jahren von Haustierbesitzern profitieren, die bei ihren kleinen Lieblingen weitgehend preisunempfindlich sind.

Wie sollte man handeln?

Grundsätzlich gefällt mir der Ansatz des Fonds außerordentlich gut. Die Ironie ist leider, dass ich mir hinsichtlich der Sicherheitsmarge bei den enthaltenen Werten nicht sicher bin. Viele der Papiere haben sich von dem Schock an den Börsen wieder gut erholt.

Leser, die auch bei der Anlage auf Nummer sicher gehen möchten, sollten vor einem Einstieg auf eine Korrektur an den Märkten warten. Außerdem ist der eine oder andere Einzelwert im Depot einen genaueren Blick wert. So scheint zum Beispiel das führende Prüfungsunternehmen Eurofins (WKN: 910251) attraktiv bewertet.

Der Schwerpunkt Sicherheit wird in den nächsten Jahren nicht an Bedeutung verlieren. Die Credit Suisse schätzt das jährliche Umsatzwachstum von 2004 bis 2025 für das Thema Sicherheit auf 7,7 %. Firmen die bereits über einen Burggraben verfügen, werden von diesem auch in Zukunft profitieren.

The post Mit Sicherheit ETFs auf den MSCI World schlagen? appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Jetzt Aktien während des Marktcrashs günstig kaufen

Viele Anleger sind nervös, wenn Kurse nachgeben oder sogar abstürzen. Für langfristig eingestellte Anleger kann solch ein Szenario jedoch eine großartige Einstiegschance darstellen. Und sie legen damit den Grundstein für ein mögliches Vermögen mit Aktien.

Jetzt: unsere Topliste der Aktien, die sich aktuell zum Kauf anbieten – Unternehmen mit stabilen Geschäftsmodellen, gesunden Bilanzen und der Chance auf Kursverdopplung.

Klick einfach hier, um mehr zu erfahren.

Florian Hainzl keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2020

Autor: Florian Hainzl, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Jetzt den vollständigen Artikel lesen