von Oskar Herbert

Düsseldorf, 18.03.2014: Für die 8,75%-Anleihe der Metalcorp Group zahlen Käufer jetzt wieder 96%. Zwischenzeitlich war das Papier der Metall-Händler und Verarbeiter von Alt-Aluminium für weniger als 85% zu haben; ISIN: DE000A1HLTD2. Hintergrund des Kurssturzes könnten schlechte Geschäfte der Altmetallverwerter Scholz und Alba sein. Sorgen könnte auch der Umstand ausgelöst haben, dass Metalcorp von der auf 30 Mio. € geplanten Hochzins-Anleihe nur 12 Mio. € bei Anlegern unterbringen konnte.

Inzwischen hat Victor Carballo, der Chef der Metalcorp Group, klargestellt, dass dieses Problem nicht besteht. Umsatz und Gewinn seien 2013 trotz mancherlei Problemen in der Metall- und Stahl-Branche besser ausgefallen als 2012. Die Weichen seien so gestellt, dass Ende 2014 weitere Steigerungen von Umsatz und Gewinn herausgekommen sein werden. Das "BB"-Rating gilt noch bis 7.5.2014. Einen "watch"-Warnzusatz hat Creditreform nicht angebracht. Die Metalcorp-Anleihe läuft bis 27.6.2018. Die Rendite erreicht bis dahin fast 10%. Der 12-Monats-Zinstermin 27.6. bedeutet: Es müssen aktuell die Zinsen für etwa neun Monate als sog. Stückzinsen mitgekauft werden.

Weitere interessante Artikel:

Rickmers-Rating kaum zu halten

Rendite-Geschenk zum Geburtstag

Alle News zu Anleihen finden Sie auf www.boersennews.de/markt/anleihen

Haftungsausschluss/Disclaimer

Die hier angebotenen Artikel dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals und - je nach Art des Investments - sogar zu darüber hinausgehenden Verpflichtungen, bspw. Nachschusspflichten, führen können. Die Informationen ersetzen keine auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen.