Innerhalb von 20 Tagen hat das Textilkontor Seidensticker eine zweite Meldung zum Geschäftsgang rausgeschickt. Die 7,25%-Anleihe hat sich daraufhin von 104 auf 106% verbessert; ISIN: DE000A1K0SE5. Für die Verhältnisse von Seidensticker ist das allerdings eher ein mittlerer Kurs. In ihrer jüngsten Meldung vom 23.1. beschwört Europa größter Hemdenschneider - genauso wie am 3.1. - "nur" den Erfolg der Markenshops. Für sie meldet die Familienfirma nun sogar die Monatsergebnisse. Das ist nicht zu kritisieren sondern zu begrüßen. Es ist aber ungewöhnlich. Und die Frage bleibt offen, ob die klassische Belieferung von Handelsketten wie etwa P&C oder Karstadt oder das Auslandsgeschäft nicht vielleicht weniger gut läuft. Darüber hat Seidensticker zuletzt am 30.10. berichtet - von Umsatzrückgängen.

Weitere interessante Artikel:

Peine-Kurs steigt um mehr als 50%

Valensina braucht Partner

8% für zwei Jahre Laufzeit

Alle News zu Anleihen finden Sie auf www.boersennews.de/markt/anleihen

Haftungsausschluss/Disclaimer

Die hier angebotenen Artikel dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals und - je nach Art des Investments - sogar zu darüber hinausgehenden Verpflichtungen, bspw. Nachschusspflichten, führen können. Die Informationen ersetzen keine auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen.