Unter den Käufen findet sich heute das Papier von Grenke. Nach der Attacke von Leerverkäufern und dem Vorwurf der Bilanzfälschung geht Grenke in die Offensive. Die Konzernchefin und der Aufsichtsrat wollen sich am Freitag Nachmittag schriftlich äußern.

Bei den Verkäufen steht BYD im Fokus der Investoren. Der chinesische Hersteller von Elektroautos und Batterien hat in den vergangenen sechs Monaten rund 175 Prozent zugelegt und gerade ein neues Allzeithoch markiert. BYD hat seit Juli einen Akku bei seinem Elektroauto-Modell Han am Start. In einem Extremtest zeigte sich, dass die sogenannte Blade-Batterie in Bezug auf Sicherheit und Energiedichte besser als bisherige Lithium-Ionen-Akkus abschneidet.