Unter den Käufen findet sich heute beispielsweise Nordex. Nordex zählt zu den weltweit führenden Anbietern von Windenergieanlagen. Die Aktie von Nordex gerät heute unter Druck. Noch Anfang April diesen Jahres konnte das Paper ein 52-Wochen-Hoch bei 29,20 Euro erreichen. Ende April 2020 erreichte die Aktie ihr 52-Wochen-Tief bei 8,45 Euro. Aktuell ist die Aktie unter 17 Euro unterwegs.

Bei den Verkäufen steht die Aktie von Aixtron im Fokus. Der LED- und Chipindustrieausrüster hat gestern seine Prognose angehoben. Die Aktie zog im späten Handel bereits an, heute erreichte sie dann den höchsten Stand seit 2011. Eine Reihe kurzfristig verbuchter Großaufträge lassen Aixtron optimistischer in die Zukunft schauen.