Unter den Käufen findet sich heute beispielsweise Varta. Nach der Vorlage der Geschäftszahlen von 2020 sowie den Ausblick für 2021 rutsche die Aktie deutlich ab. Jetzt könne es laut Redaktion von Der Aktionär zu einer Stabilisierung kommen, dennoch die Volatilität bleibe hoch.

Bei den Verkäufen steht Tui im Fokus. Erst die Hoffnung auf Reiselockerungen, nun die Verkündung von Großbritannien vom baldigen Ende des Lockdowns. Über Nacht kam es somit beim weltgrößten Reiseveranstalter zu einem Buchungsanstieg von rund 500 Prozent.