Ein MSCI World ETF ist sicher. Diesen Satz könnte ein deutscher Finanzminister in naher Zukunft genau so formulieren.

Im Prinzip kann man dieser Einschätzung zustimmen. Denn ein Paket mit über 1.000 weltweiten Aktien bietet maximale Streuung.

Doch alles, was Ertrag bringt, trägt auch ein gewisses Risiko. Nichts ist zu 100 % sicher. Umso wichtiger ist es, sich dem realen Risiko zu nähern. Auch bei einem MSCI World ETF.

Ein MSCI World ETF ist Massenware

Wie sich die Zeiten ändern. Als ich vor gut 10 Jahren die börsengehandelten Fonds für mich entdeckte, war der ETF-Fanclub spürbar kleiner als heute.

Das sieht man auch an den Fondsgrößen. Heutzutage schleppt ein iShares Core MSCI World UCITS ETF USD (WKN: A0RPWH) über 40 Mrd. Euro Kapital mit sich herum.

Kurzum: ETFs sind mittlerweile Massenware. Und ein globaler Mega-ETF ist genau das, was die Masse will.

Das ist in meinen Augen keineswegs ein schlechter Trend. Denn alles, was den Kleinanleger mit Aktien in Kontakt bringt, ist erst mal eine gute Sache.

Alles andere ist unsicher

Doch wo die Herde hingaloppiert, häufen sich die Übertreibungen. Mittlerweile sehen einige im MSCI World ETF den neuen Bausparvertrag.

70 % ETFs und 30 % Cash. Dieses Rezept scheint heutzutage so normal zu sein wie damals das Sparschwein.

Natürlich garniert mit einer klaren Abgrenzung zu einzelnen Aktien, Krypto oder Rohstoffen. Denn das ist ja alles spekulativ und unter keinen Umständen mit der Sicherheit eines MSCI World zu vergleichen.

Das Versprechen hinter einem MSCI World ETF

Doch welche Art von Sicherheit kauft man da eigentlich konkret? Kurz und knapp formuliert: Mit einem ETF erwirbt man das Versprechen auf Waren und Dienstleistungen in einer unbekannten Menge.

Unbekannt deshalb, weil ein börsengehandelter Fonds täglich eine neue Bewertung erhält. Auch deshalb, weil heute niemand sagen kann, wie viele Waren und Dienstleistungen in Zukunft überhaupt vorhanden sein werden.

Die Wette ist natürlich, dass es in Zukunft mehr von allem geben wird. So wie es in den vergangenen 100 Jahren eben auch gelaufen ist.

Für diese Illusion muss man sich nicht an ein weltweites Aktienpaket klammern

So betrachtet ist ein MSCI World ETF natürlich keineswegs sicher. Denn niemand kennt die zukünftige verfügbare Menge an Waren und Dienstleistungen.

Allerdings trifft diese Aussage auf praktisch alle Investitionen zu. Wer jetzt einfach Bargeld spart, weiß ebenso wenig, was man in Zukunft dafür bekommt.

Dennoch sollte man den MSCI World nicht zwischen Tür und Angel als sicher bezeichnen. Denn das Paket macht in erster Linie einen guten Job in der Minimierung des unternehmerischen Risikos.

Aktien kommen und gehen. Totalausfälle haben keinen großen Einfluss. Doch welche realen Werte man für seine Anteile in 5, 10 oder 50 Jahren bekommt, kann heute niemand mit absoluter Sicherheit sagen.

Ganz ehrlich: Komplette Sicherheit ist eine Illusion. Wer das erkennt, schaut nicht mehr nur auf den MSCI World.

Der Artikel MSCI World ETF: So bewerte ich das reale Risiko ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Motley Fool Deutschland 2022

Autor: Stefan Naerger, Motley Fool beitragender Investmentanalyst (TMFmagnat)


Jetzt den vollständigen Artikel lesen