Die Dividendenaktie der Münchener Rück (WKN: 843002) rückt am Dienstag dieser Woche in den Fokus. Der Anlass ist relativ simpel: Das Management hat ein neues Quartalszahlenwerk präsentiert. Das wiederum erscheint an vielen Fronten relativ solide, wenn auch ohne größere Überraschung.

Blicken wir daher auf die Details dieses Updates zum zweiten Vierteljahr. Foolishe Investoren sehen hier einen DAX-Rückversicherer, der sich operativ auf Kurs befindet. Und ich denke, ich verrate nicht zu viel, wenn ich ebenfalls noch einmal betone, dass er vergleichsweise moderat bewertet ist.

Dividendenaktie Münchener Rück: Auf Kurs!

Operativ konnte die Münchener Rück im zweiten Vierteljahr erneut einen Gewinn in Höhe von 768 Mio. Euro vorweisen. Das teilt sich wiederum in ein starkes Rückversicherungsergebnis auf, das mit 608 Mio. Euro erneut sehr stark war. Zudem hat die ERGO als Direktversicherer einen Gewinn in Höhe von 160 Mio. Euro ausgewiesen. Insgesamt daher ein sehr starkes Zahlenwerk, wodurch sich das Management auch für das Gesamtjahresziel auf Kurs sieht. Dazu gleich ein wenig mehr.

Allerdings sollten wir vorher noch ein anderes Thema ansprechen. Bei der Münchener Rück hat es einen Abfall vom Buchwert um fast ein Viertel gegeben. Ursächlich dafür sei, so das Management, ein Rückgang der Bewertungsreserven auf festverzinsliche Wertpapiere. Trotzdem verweist das Management auf eigentlich vorteilhafte Zinsentwicklungen, die das operative Geschäft anschieben können. Auch die Solvency-II-Quote deutet mit 252 % weiterhin auf eine starke Kapitalisierung hin.

Aufgrund des soliden zweiten Quartals rechnet das Management weiterhin mit einem Gewinn in Höhe von 3,3 Mrd. Euro für das laufende Geschäftsjahr. Das ist ein Zeichen der Stärke und sollte, wenn es in der zweiten Jahreshälfte nicht noch zu veränderten operativen Basics kommt, das Kurs-Gewinn-Verhältnis auf einen Wert von unter 10 drücken.

Stark!

Es gibt natürlich den Schatten, dass das Management der Münchener Rück die Berichtigung beim Buchwert vornehmen musste. Allerdings ist das Zahlenwerk solide, das Management sieht sich auch bei der ambitionierten Prognose mit Blick auf den Gesamtmarkt auf Kurs. Alles in allem ein starkes Zahlenwerk in dieser doch recht unsicheren Zeit.

Damit ist die Aktie der Münchener Rück mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis um 10 bewertet und besitzt eine Dividendenrendite von fast 5 %. Mit den hohen Kapitalrückführungen und einem Gewinn von voraussichtlich 3,3 Mrd. Euro könnte auch Platz für eine Dividendenerhöhung vorhanden sein. Oder eben auch für Aktienrückkäufe, die das Management in diesem Jahr erneut eingesetzt hat. Gute Aussichten, wenn du mich fragst.

Der Artikel Münchener Rück nach Q2: Dividendenaktie auf Kurs! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien der Münchener Rück. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022

Autor: Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst (CMFMrClock)


Jetzt den vollständigen Artikel lesen