MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der Rückversicherer Munich Re hat seinen Gewinn 2019 trotz deutlich gestiegener Großschäden kräftig gesteigert. Dank lukrativer Finanzgeschäfte und Währungsgewinnen kletterte der Überschuss um 18 Prozent auf 2,7 Milliarden Euro, wie der Dax-Konzern am Freitag in München mitteilte. Damit übertraf das Unternehmen sein ursprüngliches Gewinnziel von 2,5 Milliarden Euro, verfehlte jedoch die noch optimistischeren Erwartungen von Analysten.

Vorstandschef Joachim Wenning zeigte sich zuversichtlich, dass der Konzern seinen Gewinn 2020 wie geplant auf 2,8 Milliarden Euro steigern kann. Die Aktionäre sollen für das abgelaufene Jahr eine von 9,25 auf 9,80 Euro erhöhte Dividende erhalten. Außerdem will die Munich Re - wie bereits bekannt - erneut für eine Milliarde Euro eigene Aktien vom Markt zurückkaufen./stw/zb