CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

Nach Geely-Einstieg: Daimler und BAIC bauen Mercedes-Produktion in China aus

16:05 Uhr 25.02.2018

HONGKONG (dpa-AFX) - Kurz nach dem Einstieg des chinesischen Autobauers Geely beim Premiumhersteller Daimler tätigen die Stuttgarter eine Milliardeninvestition im Reich der Mitte. Gemeinsam mit dem langjährigen chinesischen Partner BAIC Motor baut Daimler die Produktionskapazitäten der Marke Mercedes-Benz in China aus, um der steigenden Nachfrage Herr zu werden. Die Unternehmen investierten dazu rund 1,9 Milliarden US- Dollar, wie BAIC am Sonntag in einer Eingabe an die Börsenaufsicht in Hongkong mitteilte.

Es sollen diverse Mercedes-Modelle gefertigt werden, unter anderem auch Elektroautos. Damit soll die Produktionskapazität des Gemeinschaftsunternehmens von Daimler und BAIC, Beijing Benz Automotive, erhöht werden. Wo die Produktionsstätte gebaut werden soll, ging aus der Mitteilung nicht hervor.

Erst am Freitag war bekannt geworden, dass der chinesische Milliardär Li Shufu mit seinem Unternehmen Geely auf einen Schlag größter Einzelaktionär bei Daimler geworden war. Er hat einen Anteil von rund 9,7 Prozent an dem Stuttgarter Autobauer im Wert von rund 7,3 Milliarden Euro erworben, was die größte Investition eines Chinesen bei einem weltweit agierenden Autokonzern bedeutet. Zu Geely gehört auch der schwedische Autohersteller Volvo./nas/das

In dem Artikel enthaltene Wertpapiere
Wertpapiere ISIN Letzter Kurs Performance
DAIMLER Aktie DE0007100000 56,13 € -2,57%
Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
Nach seinen Äußerungen zu den fremdenfeindlichen Übergriffen in Chemnitz steht Geheimdienstchef Hans-Georg Maaßen in der Kritik. Finden Sie, er sollte jetzt zurücktreten?
Der "Märkte am Mittag"-Newsletter
  • Täglich aktuelle Topnews
  • Die wichtigsten Aktien im Überblick
  • Exklusive Hintergrundanalysen

 
News-Diskussion (0 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
Sie müssen eingeloggt sein, um an dieser Diskussion teilzunehmen.
  • Keine Beiträge vorhanden!