Trotz der jüngsten Volatilität auf dem Kryptomarkt bestehe bei Coinbase-Aktien viel Kurspotenzial, so Analysten. Auch Cathie Wood ist weiterhin überzeugt – und legt nach.

Die Investmentbank Oppenheimer stuft den Titel weiterhin als "Overweight" ein. Allerdings reflektiert das von 107 auf 89 US-Dollar gesunkene Kursziel das wachsende Branchenrisiko. Das entspricht einem Aufwärtspotenzial von über 75 Prozent gegenüber dem Schlusskurs vom Donnerstag. In dieser Woche war der Deal zwischen Binance und FTX geplatzt, Medien bezeichneten das Drama als Lehman-Moment der Krypto-Welt. Der Bitcoin erreichte in der Folge einen Tiefstand, den er seit November 2020 nicht mehr gesehen hatte.  

"Die Kryptoindustrie hat durch den Fallout von FTX einen katastrophalen Wirbelsturm erlebt", zitiert CNBC Oppenheimer-Analyst Owen Lau aus einer Notiz an Kunden. "Es hat sich von einem Bear Stearns-Moment, als Binance eine unverbindliche Absichtserklärung unterzeichnete, zu einem Lehman-Brothers-Moment entwickelt, als Binance einen Tag später von dem Deal zurücktrat."

Obwohl Coinbase nicht direkt in das gescheiterte Geschäft zwischen FTX und Binance involviert war, sagte Lau, dass der gesamte Kryptomarkt durch eine zunehmende Verunsicherung der Investoren oder ein verstärktes Interesse der Regierung negativ beeinflusst werden könnte.

Coinbase weise allerdings eine starke Bilanz auf. Das gesenkte Kursziel sei zudem nur ein Ergebnis der aktuellen branchenweiten Volatilität und spiegele nicht unbedingt die Position von Coinbase wider, so der Analyst weiter.

Auch die Citigroup bekräftigt ihre Kaufempfehlung, korrigierte das Kurziel aber ebenfalls nach unten – von 105 auf 80 US-Dollar. Der Analystenkonsens impliziert nach der gestrigen Rallye noch immer ein Kurspotenzial von über 52 Prozent. 

Starinvestorin Cathie Wood ließ sich vom Krypto-Crash ebenfalls nicht aus der Fassung bringen. Sie stockte ihre Coinbase-Beteiligung an zwei aufeinanderfolgenden Tagen auf und kaufte am Dienstag 420.000 Aktien und am Mittwoch 207.527 Aktien für ARKK nach.

Autorin: Gina Moesing, wallstreet:online Zentralredaktion

Die neuesten Krypto-News lesen Sie jeden Freitag in unserem Krypto-Journal. Jetzt abonnieren!

Kennen Sie schon unseren neuen Börsendienst AKTIE DER WOCHE? 
Aktie-der-Woche Chefredakteur Lars Wißler liefert Ihnen jeden Sonntag eine spannende Aktie. Das Geheimnis seiner Strategie: Er kauft montags zum Börsenstart und hält die Position bis Freitagabend. Das Ergebnis sind 138 Prozent Performance in nur 18 Monaten. Testen Sie diese renditestarke Strategie für nur fünf Euro. Hier mehr erfahren!


Jetzt den vollständigen Artikel lesen