NEL ASA ist ein norwegischer Wasserstoff-Spezialist. Konkret liegt das Geschäftsfeld in der Erzeugung und Verteilung dieses Energieträgers.

Die meisten Fachleute sind sich einig, dass Wasserstoff eine entscheidende Rolle bei der zukünftigen Energiewende spielen wird. Und das sehen viele Investoren ähnlich. Das Problem ist einfach, dass dieser Industrie schon viel Vorschußlorbeeren in Form steigender Aktienkurse gewährt wurden.

Heute hat sich die dänische DNB-Bank die Aktie von NEL ASA auf „Verkaufen“ gesetzt. Die Aktie sei deutlich zu hoch bewertet. Das Kursziel verorten die Analysten der DNB bei 5 norwegischen Kronen. Das entspricht rund 0,49 Euro.

Bei aktuellen Notierungen um 0,88 Euro ist das eine ordentliche Strecke nach unten. Wenn Sie auch der Meinung sind, dass die Aktie von NEL ASA aktuell überbewertet sind, ergibt sich charttechnisch für Sie ein Einstieg bei 0,84 Euro. Fällt die Aktie bis hierhin, entsteht ein weiteres Point&Figure-Verkaufssignal. Sie sollten Ihre Short-Engagement mit einem Stopp bei 0,93 Euro versehen. Denn mit dem Erreichen dieser Marke würde der Chart wieder ein Point&Figure-Kaufsignal ausprägen. Ein weiterer Kursanstieg wäre dann die Folge.

Jetzt den vollständigen Artikel lesen