In unserer letzten Kommentierung (vom 06.11.) zu unseren beiden heutigen Protagonisten – Nel ASA und Ballard Power – thematisierten wir die (damals) frischen Quartalszahlen der beiden Unternehmen. Bekanntlich fielen diese eher durchwachsen aus und vermochten es zunächst nicht, den Aktien neuen Schwung zu verleihen. Mittlerweile sind einige Handelstage vergangen und insbesondere bei der Aktie des norwegischen Wasserstoffkonzerns Nel ASA tat sich etwas; womöglich etwas Richtungsweisendes.

Nel ASA – Aktie außer Rand und Band

Nel ASA profitierte zuletzt von positiven Unternehmensmeldungen. Die Aktie reagierte entsprechend und legte zu. Mittlerweile hat sich beachtliches Aufwärtsmomentum kreiert. Infolgedessen gelang es Nel ASA wiederum, wichtige charttechnische Widerstände zu überwinden, was letztendlich auch zur Installierung frischer Kaufsignale führte. Kurzum: Die Rally befeuert sich aktuell selbst. Im Chart (auf Euro-Basis) zeigt sich, dass bei der Nel-Aktie (WKN: A0B733  ISIN: NO0010081235  Ticker-Symbol: D7G) eine klassische Ausbruchssituation vorliegt.

Nel ASA

Zum Zeitpunkt unserer letzten Kommentierung war die Aktie noch im Korsett einer symmetrischen Dreiecksformation gefangen. Zudem dominierte der massive Widerstandsbereich 1,75 Euro / 1,85 Euro das Handelsgeschehen bei Nel ASA. Zuletzt gelang es der Aktie aber, diesen Widerstandsbereich zu durchbrechen und sich gleichzeitig aus der Umklammerung des Dreiecks zu befreien. Die starken Kaufsignale zeigten gleich Wirkung. Mit aktuell 2,11 Euro hat die Aktie auch die psychologisch relevante Marke von 2,0 Euro hinter sich lassen können; zumindest vorerst.

Die Zwischenrally bringt Nel ASA nun in unmittelbare Schlagdistanz zum Widerstandscluster um 2,19 Euro und damit zum aktuellen 52-Wochen-Hoch. Gelingt es der Aktie, den Druck auf der Oberseite weiter hoch zu halten und auch diese Hürde zu überspringen, käme dieses einem charttechnischen Befreiungsschlag gleich.

Die Tür stünde dann auf der Oberseite offen. Unter die 2,0 Euro sollte es für Nel ASA nun im besten Fall nicht mehr gehen, anderenfalls ist Obacht geboten. Sollte es sogar unter die Zone 1,85 Euro / 1,75 Euro gehen, muss eine Neubewertung der Lage erfolgen.

Ballard Power – Aktie erreicht wichtigen Widerstand

Die Aktie des kanadischen Brennstoffzellenherstellers Ballard Power (WKN: A0RENB  ISIN: CA0585861085  Ticker-Symbol: PO0) kann (noch) nicht mit einer derartigen Aufwärtsdynamik aufwarten, dennoch hat sich die Aktie wieder in Richtung Widerstandsbereich 17,0 US-Dollar / 17,5 US-Dollar vorgekämpft.

Ballard-Power-Aktie

Die Aufgabenstellung ist aus charttechnischer Sicht für die Aktie klar definiert: Ballard Power muss über die Zone 17,0 / 17,5 US-Dollar, um ein neues Kaufsignal zu aktivieren. In diesem Fall würde sich der Bereich des letzten Verlaufshoch bei 19,2 US-Dollar als Bewegungsziel anbieten. Auf der Unterseite gilt unverändert: Die Ballard-Power-Aktie sollte tunlichst nicht unter die Marke von 13,8 US-Dollar rutschen.

Andere Leser interessierten sich auch für:

Nordex und Varta – Nebenwerte im Fokus

Zündet Tesla nächstes Kursfeuerwerk? Apple vor frischem Kaufsignal

Aktuelle Blogs:

Encavis und das Wetter

Jetzt Tech-Aktien kaufen? Vier Punkte, die Sie beachten sollten.

Haftungsausschluss/Disclaimer

Die hier angebotenen Artikel dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals und – je nach Art des Investments – sogar zu darüber hinausgehenden Verpflichtungen, bspw. Nachschusspflichten, führen können. Die Informationen ersetzen keine auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen. Boersennews.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss. Boersennews.de hat bis zur Veröffentlichung der Artikel keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand der Artikel. Die Veröffentlichungen erfolgen durch externe Autoren bzw. Datenlieferanten. Infolgedessen können die Inhalte der Artikel auch nicht von Anlageinteressen von Boersennews.de und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein.