Über Langeweile kann man sich derzeit in Bezug auf unsere beiden heutigen Protagonisten Nel ASA und Ballard Power sicherlich nicht beklagen. Nel ASA konsolidiert den vorherigen fulminanten Kursanstieg und bildet hierbei eine aus charttechnischer Sicht überaus interessante Formation immer deutlicher aus. Ballard Power nutzte hingegen die Gunst der Stunde (bzw. die Gunst der hohen Aktienkurse) und schob noch einmal eine Kapitalerhöhung an… Bleiben wir zunächst bei der Aktie des kanadischen Brennstoffzellenherstellers Ballard Power.

Ballard Power – Eine weitere Kapitalerhöhung

Ballard Power (WKN: A0RENB | ISIN: CA0585861085 | Ticker-Symbol: PO0) gab kürzlich bekannt, eine weitere Kapitalerhöhung vornehmen zu wollen. Die letzte ging erst Ende des vergangenen Jahres über die Bühne. Auch dieses Mal soll es im Rahmen eines „bought deals“ ablaufen. Ballard Power „musste“ allerdings aufgrund der hohen Nachfrage die ursprünglichen Parameter anpassen.

In einer ersten Offerte wollte Ballard Power lediglich 9,46 Mio. Aktie zu je 37 US-Dollar ausgeben. Gleichzeitig wurde zunächst eine Option zur Ausgabe weiterer 1,419 Mio. Aktien eingeräumt. Die Nachfrage war allerdings so hoch, dass nunmehr 14,87 Mio. Aktien (+ Option auf weitere 2,23 Mio. Aktien) zu je 37 US-Dollar offeriert werden.

Sollte der Rahmen vollständig ausgeschöpft werden, würde Ballard Power insgesamt ein Bruttoerlös in Höhe von mehr als 632 Mio. US-Dollar zufließen. Der Nettoerlös soll Unternehmensangaben zufolge unter anderem in die Stärkung der Bilanz fließen.

Ballard-Power

Da der Ausgabepreis von 37 US-Dollar um etwa 10 Prozent unter dem zum Zeitpunkt relevanten Kursniveau lag, fiel die Reaktion des Marktes entsprechend aus. Doch Ballard Power konnte sich bereits am gestrigen Donnerstag „berappeln“.

Aus charttechnischer Sicht  muss es Ballard Power weiterhin gelingen, die Zone 33 / 30 US-Dollar auf der Unterseite zu verteidigen. Auf der Oberseite würde sich mit einem Ausbruch über das bisherige 52-Wochen-Hoch bei 42,2 US-Dollar hingegen ein frisches Kaufsignal generieren.

Nel ASA – Die Spannung steigt

Aus charttechnischer Sicht macht die Aktie des norwegischen Wasserstoffkonzerns Nel ASA (WKN: A0B733 | ISIN: NO0010081235 | Ticker-Symbol: D7G) weiterhin einen spannenden Eindruck.

Nel-Asa

Die Konstellation ist nicht ohne Risiken, offeriert aber auch Chancen. Nel ASA konsolidiert bereits seit geraumer Zeit. Die Kursentwicklung der letzten Tage kann man in das Korsett einer bullischen Flaggenformation (orange) pressen. Diese werden „gern einmal“ über die Oberseite aufgelöst.

Ein starkes technisches Signal würde sich jedoch erst mit einem Ausbruch auf ein neues 52-Wochen-Hoch einstellen. Hierzu müsste Nel ASA über den Bereich von 3,40 Euro laufen. Gleichzeitig gilt es, keinen Abgabedruck auf der Unterseite aufkommen zu lassen und einen Rutsch unter die 2,95 Euro zu verhindern. Sollte es darunter gehen, ist Obacht geboten.

Andere Leser interessierten sich auch für:

Bayer und BASF – Mit frischem Mut in Richtung Widerstände!

Entfesselt! Aphria, Aurora Cannabis, Tilray und Canopy Growth (noch) mit Kursfeuerwerk

Aktuelle Blogs

Der Psychologie beim Investieren einen Streich spielen.

Haftungsausschluss/Disclaimer

Die hier angebotenen Artikel dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals und – je nach Art des Investments – sogar zu darüber hinausgehenden Verpflichtungen, bspw. Nachschusspflichten, führen können. Die Informationen ersetzen keine auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen. Boersennews.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss. Boersennews.de hat bis zur Veröffentlichung der Artikel keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand der Artikel. Die Veröffentlichungen erfolgen durch externe Autoren bzw. Datenlieferanten. Infolgedessen können die Inhalte der Artikel auch nicht von Anlageinteressen von Boersennews.de und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein.