An den Aktienmärkten geht es mittlerweile rauer zu. Die Konsolidierungstendenzen lassen sich nicht mehr ignorieren. Ob es sich hierbei nur um eine kurze Phase handelt oder ob es  möglicherweise der Aufgalopp zu einer ausgewachsenen Korrektur ist, bleibt abzuwarten.

Auch unsere beiden heutigen Protagonisten Nel ASA und Ballard Power wurden zuletzt „gerupft“; allerdings bislang nicht ganz so stark. Mit dem Erreichen wichtiger Unterstützungen ist nun aber Vorsicht geboten… Bleiben wir zunächst bei der Aktie des norwegischen Wasserstoffkonzerns Nel ASA.

Nel ASA – Kurzzeitig Schnappatmung

Bereits zum Zeitpunkt unserer letzten Kommentierung vom 22.01. konsolidierte Nel ASA (WKN: A0B733 | ISIN: NO0010081235 | Ticker-Symbol: D7G). Zunächst etablierte sich eine Handelsspanne in den Grenzen 3,4 Euro auf der Oberseite sowie 2,95 Euro auf der Unterseite. Der gestrige Handelstag (28.01.) brachte für Nel ASA nun eine Schrecksekunde mit sich; zumindest aus charttechnischer Sicht.

Nel-Asa-Aktie

Kurzzeitig geriet die Aktie stark unter Druck, als es für sie gestern unter die Unterstützung von 2,95 Euro ging. Neben der wichtigen Horizontalunterstützung stand damit auch der Aufwärtstrend im Feuer, der die Kursrally bei Nel ASA in den letzten Wochen maßgeblich prägte. Insofern war es eminent wichtig, dass sich die Aktie zu einer Gegenreaktion „aufraffen“ und einen Konter in Richtung 3,0 Euro initiieren konnte.

Damit wurde das generierte Verkaufssignal erst einmal neutralisiert. Ob für Nel ASA damit in puncto Korrektur die Kuh aber bereits vom Eis ist, bleibt abzuwarten. Die zentrale Unterstützung verorten wir unverändert in den Bereich von 2,47 / 2,40 Euro. Sollte es für Nel ASA darunter gehen, muss eine Neubewertung der Lage erfolgen. Auf der Oberseite limitieren unverändert die 3,40 Euro.

Ballard Power – Volatile Konsolidierung dauert an

Die  Aktie des kanadischen Brennstoffzellenherstellers Ballard Power (WKN: A0RENB | ISIN: CA0585861085 | Ticker-Symbol: PO0) durchläuft aktuell eine volatile Konsolidierung. Kurzzeitig sah es sogar so aus, als ob Ballard Power die Konsolidierung würde beenden können, doch der Versuch erlangte keine Relevanz und fiel wieder in sich zusammen.

Ballard-Power-Aktie

Trotz der Schwankungsfreudigkeit macht die Aktie noch einen vergleichsweise stabilen Eindruck. Die Verteidigung der Unterstützung bei 30 US-Dollar hat derzeit oberste Priorität für Ballard Power, würde sich doch im Falle ihres Bruches weiteres Abwärtspotential eröffnen. Selbst eine Ausdehnung der Bewegung auf 21,6 US-Dollar wäre in diesem Fall nicht auszuschließen. Auf der Oberseite muss es Ballard Power gelingen, das Widerstandscluster um 38 / 39 US-Dollar auszuhebeln.

Andere Leser interessierten sich auch für:

Advanced Micro Devices (AMD) mit starken Daten, aber…

Microsoft – Platzt nun endlich der Knoten?

Aktuelle Blogs

Xiaomi – Nun kein Investment mehr wert?

Haftungsausschluss/Disclaimer

Die hier angebotenen Artikel dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals und – je nach Art des Investments – sogar zu darüber hinausgehenden Verpflichtungen, bspw. Nachschusspflichten, führen können. Die Informationen ersetzen keine auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen. Boersennews.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss. Boersennews.de hat bis zur Veröffentlichung der Artikel keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand der Artikel. Die Veröffentlichungen erfolgen durch externe Autoren bzw. Datenlieferanten. Infolgedessen können die Inhalte der Artikel auch nicht von Anlageinteressen von Boersennews.de und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein.