Spannende Entwicklungen gibt es aktuell im Technologiebereich zu beobachten. Nach einer längeren Verschnaufpause scheint nun wieder Zug in die Entwicklung der Tech-Aktien zu kommen. Stellvertretend hierfür steht die aktuelle Vorstellung der Netflix-Aktie. Diese hegt offenkundig Aufwärtsambitionen und baute zuletzt Druck auf der Oberseite auf. Ganz ähnlich stellt sich die Situation aktuell bei Applied Materials dar. Applied Materials nimmt nun den zentralen Widerstandsbereich ins Visier und steuert mit Schwung auf eine mögliche Entscheidung zu.

Netflix – Aktie baut Aufwärtsmomentum auf!

Unsere letzte Kommentierung zu Netflix (WKN: 552484  ISIN: US64110L1061  Ticker-Symbol: NFC) überschrieben wir vor genau einer Woche mit „Aktie nimmt Anlauf“. Die Netflix-Aktie nahm zum damaligen Zeitpunkt den Widerstandsbereich 550 US-Dollar / 560 US-Dollar ins Visier.

Netflix-Aktie

Mittlerweile sind einige Handelstage vergangen. Netflix hat den Druck auf der Oberseite weiter verstärkt und ist nun unmittelbar dabei, den Widerstandsbereich 550 US-Dollar / 560 US-Dollar auszuhebeln. Nun gilt es! Die Netflix-Aktie muss auch in den nächsten Handelstagen weiter Druck auf der Oberseite machen, um das Ausbruchsszenario zu manifestieren. Über kurz oder lang muss es jedoch das erklärte Ziel sein, das aktuell gültige 52-Wochen-Hoch bei 593 US-Dollar zu überspringen und so ein neues Kaufsignal zu generieren. Sollte dieses Unterfangen gelingen, würde sich auf der Oberseite die Tür für den Wert weit öffnen. Mit Blick auf die aktuelle Konstellation muss die Aktie des Streamingdienstanbieters Rücksetzer im besten Fall auf 525 US-Dollar begrenzen. Sollte es für Netflix darunter gehen, ist Obacht geboten. Zudem müsste die Lage insgesamt neu bewertet werden.

Applied Materials – Mit Schwung zur Entscheidung.

Auch die Aktie des Produzenten für Fertigungsanlagen für die Chip-Industrie Applied Materials Inc. (WKN: 865177  ISIN: US0382221051  Ticker-Symbol: AP2) steuert auf eine wichtige Entscheidung bzw. Weichenstellung zu.

Applied Materials

Im Fokus des aktuellen Handelsgeschehens steht die zentrale Widerstandszone 140 US-Dollar / 146 US-Dollar. Applied Materials muss diese wichtige Hürde überwinden, um ein frisches Kaufsignal zu installieren und so das Chartbild zu klären.

Die nächsten Tage versprechen vor diesem Hintergrund Spannung. Gelingt Applied Materials der Sprung über die Zone 140 US-Dollar / 146 US-Dollar? Um das Aufwärtsmomentum nicht zu gefährden, muss Applied Materials etwaige Rücksetzer auf 124 US-Dollar begrenzen. Darunter sollte es tunlichst nicht gehen, anderenfalls müsste eine Neubewertung der Lage erfolgen.

Andere Leser interessierten sich auch für:

CureVac: Geht es dadurch wieder nach oben?

Nvidia – Aktie befreit und entfesselt! AMD – Dreht die Aktie nun nach oben?

Infineon – Gelingt der Befreiungsschlag? SAP – Wann fliegt der Deckel?

>NEU: Aktien-Trend auf Börsennews 


Anzeige-

RESEARCH AKTIEN


Haftungsausschluss/Disclaimer

Die hier angebotenen Artikel dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals und – je nach Art des Investments – sogar zu darüber hinausgehenden Verpflichtungen, bspw. Nachschusspflichten, führen können. Die Informationen ersetzen keine auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen. Boersennews.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss. Boersennews.de hat bis zur Veröffentlichung der Artikel keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand der Artikel. Die Veröffentlichungen erfolgen durch externe Autoren bzw. Datenlieferanten. Infolgedessen können die Inhalte der Artikel auch nicht von Anlageinteressen von Boersennews.de und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein.