Netflix legte gestern (20.10.) seine Ergebnisse für das dritte Quartal vor.

Die Erwartungen schaukelten sich im Vorfeld der Zahlen-Präsentation offenkundig hoch; zumindest suggeriert das der sehr robuste Kursanstieg in den letzten Handelswochen. Die Marktakteure reagierten auf die Netflix-Zahlen jedoch eher verhalten; obwohl diese oberhalb der Markterwartungen lagen. Unser zweiter Protagonist Applied Materials präsentiert sich in robuster Verfassung, ohne jedoch bislang entscheidende Akzente auf der Oberseite zu setzen. Bleiben wir zunächst bei Netflix.

Netflix – Zahlen da, Gewinnmitnahmen (zunächst) auch

Der Streamingdienstanbieter Netflix (WKN: 552484 | ISIN: US64110L1061 | Ticker-Symbol: NFC) legte gestern die Ergebnisse für sein drittes Quartal vor. Die Erwartungen der Marktakteure waren hoch. Die Q3-Daten konnten sich auch durchaus sehen lassen. Der Markt haderte auch weniger mit den Q3-Ergebnissen als vielmehr mit dem vergleichsweise verhaltenen Ausblick des Unternehmens.

Netflix

Netflix gelang es im dritten Quartal 2021, den Umsatz auf 7,48 Mrd. US-Dollar zu steigern. Das ist im Vergleich zum dritten Quartal 2020 ein Plus von knapp 16 Prozent. Der Gewinn belief sich im aktuellen Berichtszeitraum auf 1,45 Mrd. US-Dollar; nach 0,79 Mrd. US-Dollar im dritten Quartal 2020. Für das vierte Quartal rechnet Netflix mit einem Umsatz in Höhe von 7,71 Mrd. US-Dollar. Kurzum. Die Veröffentlichung der Quartalsergebnisse dürfte dem einen oder anderen Marktakteur die passende Gelegenheit gegeben haben, die zuletzt aufgelaufenen Gewinne in der Netflix-Aktie doch einmal mitzunehmen. Aus charttechnischer Sicht wäre es eminent wichtig, wenn sich der Rücksetzer oberhalb der 600 US-Dollar abspielen würde. Sollte Netflix darunter abtauchen, ist Obacht geboten. Auf der Oberseite würde ein Ausbruch über das bisherige 52-Wochen-Hoch bei 648 US-Dollar das Rallyszenario reaktivieren.

Applied Materials – Aktie mit frischem Mut

Die Aktie des Produzenten für Fertigungsanlagen für die Chip-Industrie Applied Materials Inc. (WKN: 865177 | ISIN: US0382221051 | Ticker-Symbol: AP2) zeigte in den letzten Tagen eine robuste Kursentwicklung.

Applied

Nach dem erfolgreichen Test der Unterstützung bei 124 US-Dollar initiierte Applied Materials eine Erholung. Die Rückkehr über die 130 US-Dollar hat der Erholung zunächst Relevanz gegeben. Mit dem zentralen Widerstandsbereich 140 US-Dollar / 146 US-Dollar wartet nun allerdings eine harte Bewährungsprobe auf Applied Materials. Kurzum. Applied Materials zeigte zuletzt eine ansprechende Erholung. Doch erst ein Ausbruch über den Widerstandsbereich 140 US-Dollar / 146 US-Dollar würde das Chartbild klären. Auf der Unterseite darf es für Applied Materials hingegen nicht mehr unter die Zone um 124 US-Dollar gehen, anderenfalls wäre eine Neubewertung vonnöten.

Andere Leser interessierten sich auch für:

TUI – Das darf nicht passieren. Zalando mit frischer Hoffnung. TeamViewer nach Kurssturz.

Plug Power: Wochenstart mit Spannung

Valneva-Aktie mit Kursexplosion: Das steckt dahinter

Trendaktien: Aktien-Trend auf Börsennews 


Anzeige-


Haftungsausschluss/Disclaimer

Die hier angebotenen Artikel dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals und – je nach Art des Investments – sogar zu darüber hinausgehenden Verpflichtungen, bspw. Nachschusspflichten, führen können. Die Informationen ersetzen keine auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen. Boersennews.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss. Boersennews.de hat bis zur Veröffentlichung der Artikel keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand der Artikel. Die Veröffentlichungen erfolgen durch externe Autoren bzw. Datenlieferanten. Infolgedessen können die Inhalte der Artikel auch nicht von Anlageinteressen von Boersennews.de und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein.