WERBUNG / ANZEIGE - Börsennews.de ist für den Inhalt der Anzeige nicht verantwortlich.

 

Achtung!! Zeitkritisches Handeln wird erforderlich!!! Mawson beginnt seine „Gewinner Lose einzulösen“!! Massive Neubewertung wird kommen!!

 

Mawson Resources (WKN: A1JX0Q, Symbol: MAW) ist und bleibt eines der heißesten Börsen-Storys in diesem Jahr. Wir haben schon einiges über das Unternehmen geschrieben und sind jedes Mal wieder absolut begeistert.

 

Hier passt einfach alles, angefangen vom Vorstand über die Kombination aus den beiden Weltklasse-Projekten In Finnland und Australien bis hin zum millionenschweren Unternehmenskonto! Und dazu ist die Aktie noch spottbillig! Was will man mehr!

 

Schauen Sie sich die Peer-Group an, dann wissen Sie was bei Mawson in den nächsten Monaten abgehen wird:

 

Rupert Resources der Nachbar in Finnland stieg aufgrund guter Ergebnisse und der Beteiligung von Agnico innerhalb weniger Wochen von 0,50 auf 2,80 CAD! Und in Australien besitzt Mawson die besten Gebiete, um eine neue Fosterville-Mine zu entdecken! Bisher wurde diese Karte noch gar nicht ausgespielt. Nur wenige wissen überhaupt von dieser gewaltigen Australien-Option!

 

Aber geerade hier geraten die Spekulationen außer Rand und Band! Ohne ein einziges neues Bohrloch wurde so die Aktie von Fosterville South direkt nach dem IPO nach oben getrieben! Hier ging es von 0,90 bis auf über 4,50 CAD nach oben. Stellen Sie sich vor was passiert, wenn Mawson Resources (WKN: A1JX0Q, Symbol: MAW) hier bald Bohrungen vornimmt und die ersten Meldungen über die Ticker gehen! Wir freuen uns schon auf dieses Kursfeuerwerk!

 

Und ganz wichtig: Einige der Projekte im australischen Victoria liegen auch noch direkt neben Manadalys´s hochprofitabler Costerfield-Mine! Ein weiterer Lottoschein für Sie, der ganz umsonst mit dabei ist!

 

 

Mawson startet neue Explorationsprogramme in Finnland und Australien+++ Jetzt heißt es anschnallen!! Mawson wird steigen!!

 

Mawson hatte ja erst sein äußerst erfolgreiches Bohrprogramm mit einer Gesamtlänge von 14.000m im Finnland abgeschlossen. Wie zu erwarten war, glänzte das Unternehmen bereits mit überragenden Ergebnissen.

 

Somit wurde dort im tiefsten mineralisierten Abschnitt, der bisher bei Palokas gebohrt wurde, PAL0236, 4,9 Meter mit einem Gehalt von 18,0 g/t Gold, 1.236 ppm Kobalt, 18,8 g/t Goldäquivalent ab Meter 449,7 durchteuft, einschließlich 2,0 Meter mit 31,2 g/t Gold ab Meter 452,6. Diese Werte sind wahrlich überragend und zeigen abermals das unglaubliche Potential, das hier noch im Boden vorhanden ist.

 

Goldfunde am laufenden Band - weitere Bohrergebnisse sind wie folgt:

 

  • PAL0227: 5,0 Meter bei 5,9 g / t Au, 679 ppm Co, 6,3 g / t AuEq aus 294,2 Metern

 

  • PAL0227: 7,8 Meter bei 1,3 g / t Au, 516 ppm Co, 1,6 g / t AuEq aus 308,0 Metern

 

  • PAL0227: 9,2 Meter bei 0,7 g / t Au, 840 ppm Co, 1,2 g / t AuEq aus 321,8 Metern

 

  • PAL0227: 4,7 Meter bei 2,6 g / t Au, 56 ppm Co, 2,7 g / t AuEq aus 334,0 Metern

 

In einer Tiefe von 294,2 Meter in einem 44,6 Meter breiten Teilabschnitt (nicht gedeckelt) wurde ein Goldgehalt von 1,4 g/t und ein Kobaltgehalt von 452 ppm bzw. 1,6 g/t Goldäquivalent durchörtert; darin enthalten ist ein 5,0 Meter breiter Abschnitt mit 5,9 g/t Au, 679 ppm Co bzw. 6,3 g/t Goldäquivalent ab 294,2 Meter.

 

Das Bohrloch befindet sich zwischen 40 und 70 Metern westlich des zuvor gemeldeten Bohrlochs PAL0222, das 7,2 Meter bei 21,7 g / t Gold aus 267,9 Metern durchschnitten hat.

 

Auch das Bohrloch PAL0230 am Raja-Bereich kreuzte 4,0 m bei 2,5 g / t Gold von 551,0 m, einschließlich 1 m bei 6,9 g / t Gold, 204 ppm Kobalt, 7,0 g / t AuEq und befindet sich 300 Meter von der Ressource 2018 und 550 Meter vertikal und 900 Meter von der Oberfläche entfernt.

 

Der Finnland-Knaller! Oberflächen-Grabproben ergeben bis zu 1.520 g/t

 

Mawson will jetzt weitere Fakten in Finnland schaffen. Dieses Premium Projekt besitzt ein enormes Potential und nun ist es an der Zeit dieses auch sichtbar zu machen. Daher sollen zahlreiche Treffer aus dem letzten Bohrprogramm durch umfangreiche zusätzliche Explorationsarbeiten bestätigt werden. Dafür organisierte Mawson ein geophysikalisches Team, um elektromagnetische Untersuchungen (TEM) entlang eines 3-Kilometer-Trends innerhalb der Hirvimaa-Genehmigung durchzuführen.

 

Die erste Hirvimaa-Zielzone befindet sich in den ganzjährig zugelassenen Bohrgebieten und 500 Meter entlang des Streichs vom Palokas-Ressourcengebiet. Zu den Bohrergebnissen zu Beginn dieses Jahres gehörten PAL0222 mit 8,2 Metern bei 19,1 g / t Au und 1.572 ppm Kobalt aus 266,9 Metern und PAL0228 mit 7,0 Metern bei 17,0 g / t Gold, 2.168 ppm Kobalt aus 251,4 Metern.

 

Aus den hier neugewonnenen Informationen in Kombinationen aus den Ergebnissen des Bohrprogramms werden neue Ziele markiert, in im Dritten und Vierten Quartal 2020 bebohrt werden.

 

Wir sind uns schon jetzt sicher, diese Ergebnisse werden wieder einen neuen Meilenstein bei Mawson Resources (WKN: A1JX0Q, Symbol: MAW) setzen.

 

Wie schnell ein Bohrloch alles ändern kann, zeigte vor wenigen Wochen Rupert Resources! Die Aktie sprang innerhalb weniger Monate um mehr als 300% nach oben! Bei Mawson warten wir quasi wöchentlich auf einen ähnlichen Sprung! Und das betrifft nur die Finnland-Assets! Das Australien Jackpot-Los bekommen Sie nach wie vor noch kostenlos obendrauf!!!

 

Die Feldarbeiten in Finnland dienen zudem dafür um einen ganzjährigen Zugang zu den Mineralisierungen zu schaffen. Der geophysikalische Charakter der Gold-Kobalt-Mineralisierung in Rajapalot ist dem Management gut bekannt. Die Anomalien stimmen eng mit bekannten mineralisierten Gebieten überein. Viele geologische und geochemische Merkmale motivieren zur weiteren Bewertung des Hirvimaa-Gebiets.

 

Oberflächenproben auf einem Gebiet von 300x100m in der Hirvimaa Zielzone ergaben bis zu 1.520 g/ t Gold. Im Schnitt lagen die Werte bei unglaublichen 55,5 g/ t Gold. Zusätzlich untersuchten 3-Kanal-Proben aus demselben Gebiet 2 Meter bei 21,5 g / t Gold (einschließlich 0,5 Meter 85,6 g / t Gold).

 

Bei diesen hochgradigen Proben handelte es sich überwiegend um Mineralien im Calc-Silikat-Stil von Rompas, die so interpretiert werden, dass sie sich in der angrenzenden stratigraphischen Sequenz zum verbreiteten hochgradigen Rajapalot-Mineralisierungsstil befinden.

 

Mawson – schon bald ein perfekter Kauf für Minengigant Agnico Eagel Mines?

Minengigant Agnico Eagle hat sicherlich schon ein scharfes Auge auf Mawson Resources (WKN: A1JX0Q, Symbol: MAW) geworfen. Das Unternehmen ist ebenfalls in Finnland tätig und seine Kittilä Mine befindet sich nur unweit der Liegenschaften von Mawson. Sollte sich hier weiterhin eine Analogie der Vorkommen und Mineralisierungen abzeichnen wäre die Firma eine hervorragende Ergänzung für Agnico, um seine Ressourcenbasis weiter zu erhöhen. Hier darf man sehr gespannt sein!

 

Agnico ist derzeit auf der Suche nach weiteren lukrativen Projekten im Umfeld seiner finnischen Mine. Mit der stetigen Erweiterung der aktuellen Ressource von Mawson wird es nicht lange dauern und der Minengigant wird an die Türe klopfen.

 

Agnico betreibt hier immerhin die größte europäische Goldmine mit einer jährlichen Produktion von 200.000 Unzen. Erst im Februar dieses Jahres beteiligte sich Agnico mit knapp 10% an Rupert Resources, wobei die Beteiligung noch auf bis zu 16,1% ausgeweitet werden kann. Was das für den weiteren Kursverlauf von Mawson bedeuten kann, konnte man hier eindrucksvoll beobachten. Doch dafür müssen Sie bereits jetzt positioniert sein, sonst verpassen Sie die komplette Performance!!

 

MEGA-CHANCE In AUSTRALIEN! Hier geht es mit großen Schritten voran!! Erste Bohrergebnisse sollen bald kommen!!

 

Auf diesen Moment haben alle Investoren gewartet. Mawson Resources (WKN: A1JX0Q, Symbol: MAW) beginnt sein Millionen Dollar Los einzulösen und das Gute daran ist , dass alle Aktionäre Gewinner sein werden! Diese Firma kann Sie wirklich zu Millionären machen!

 

In diesem Fall müssen Sie sich nur genügend Stücke von Mawson fürs Depot sichern und dann ruhig zurück lehnen und zuschauen, wie Ihr Investment in den kommenden Monaten immer mehr an Wert gewinnt.

 

In Victoria, Australien, wurden nun die Explorationsprogramme für Mineralisierungen im Fosterville-Stil in den Gebieten Sunday Creek, Redcastle und Doctor's Gully gestartet.

 

Das Management ist davon überzeugt mit seinen Projekten in Viktoria ein Multimillionen Unzen Gold Potential im Fosterville Style entwickeln zu können.

 

Alleine die australischen Goldprojekte könnten bald schon bis zu 100 Mio. Börsenwert einbringen! Dies entspricht einer Verdreifachung des aktuellen Kurses auf ca. 70-75 Cent!!! Fosterville South hat beispielsweise noch kein einziges Bohrloch aufzuweisen und schon eine Bewertung von über 110 Mio. CAD – dieses Potenzial bekommen Sie bei Mawson noch quasi geschenkt!

 

 

In Australien haben Feldteams nach Überprüfung der historischen Literatur und der Zusammenstellung und Auswertung von Daten, Aufklärungsexplorationen bei den Projekten Sunday Creek, Redcastle und Doctors Gully durchgeführt.

 

Die Neuaufzeichnung des Diamantbohrkerns von Sunday Creek in Kombination mit anfänglichen Feldarbeiten weist auf ein Aufwärtspotenzial für Gold außerhalb der zuvor kartierten Deichgesteine hin. Bei Redcastle and Doctors Gully sind umfassende Oberflächenkartierungen des Gebiets geplant. Zudem werden geophysikalische, geologische und geochemische Untersuchungen durchgeführt. Im vierten Quartal 2020 sind laut Management die ersten Bohrungen geplant. Hierzu soll es aber in Kürze noch weiterführende Informationen seitens des Unternehmens geben.

 

Für Sie als Leser bedeutet das: Tanken Sie ihr Depot voll auf, denn wir sind uns ziemlich sicher, Mawson wird in Australien viele Treffer landen. Denn wie Sie ja bereits wissen, ist im Australischen Victoria der Kampf um die Besten Projekte rund um Kirkland Lakes Fosterville-Mine entbrannt! Hier entsteht gerade ein absoluter Hype um Firmen, die sich hier niedergelassen haben! Und Mawson steht in erster Reihe!

 

 

Die anhaltende Goldrally spielt Mawson doppelt in die Karten!!!

 

Am Mittwoch gewann das Edelmetall weiter an Wert und stieg in Richtung der Marke von 1.800 US-Dollar. Im Hoch kostete eine Feinunze knapp 1.780 Dollar. Das ist der höchste Stand seit Herbst 2012. Das Rekordhoch von 1.921 Dollar, erreicht im Jahr 2011, ist jedoch ein gutes Stück entfernt, kommt aber dennoch immer mehr in Reichweite.

 

Sollte dieses Hoch gebrochen werden, könnte der Goldpreis weit über die 2.000 Dollar Marke klettern. Davon profitiert nicht nur Mawson Resources (WKN: A1JX0Q, Symbol: MAW) mit seinen exzellenten Goldprojekten sondern auch Sie direkt durch die enormen Wertsteigerungen der Aktie.

 

Auftrieb erhält Gold zurzeit von vielen Faktoren, die sich zudem noch abzuwechseln scheinen. Profitierte das Edelmetall zuletzt von einem schwächeren US-Dollar, waren es in den letzten Tagen vor allem die schwachen Aktienmärkte, die Gold beflügelten. Nach wie vor herrscht große Verunsicherung über den Fortgang der Corona-Krise. Eine zweite Infektionswelle gilt als großes Konjunkturrisiko.

 

Ein zweites Risiko für die Weltwirtschaft sind die wieder aufkommenden Auseinandersetzungen im Außenhandel. Stand lange das angespannte Verhältnis zwischen den USA und China im Mittelpunkt, rückte am Mittwoch wieder der jahrelange Subventionsstreit zwischen den USA und Europa in den Blick. So streben die USA neue Zölle in Milliardenhöhe an, um damit aus ihrer Sicht verbotene Subventionen für Europas Flugzeughersteller Airbus zu bestrafen.

 

Weitere Faktoren, die für Gold sprechen, sind die niedrigen Zinsen rund um den Globus. Davon profitieren Gold sowie andere zinslose Anlagen. Darüber hinaus scheinen Anleger auch in Sorge zu sein über den beispiellosen Kriseneinsatz der Zentralbanken, die die Wirtschaft mit immensen Geldsummen fluten. Es ist nicht auszuschließen, dass daraus, wenn auch eher auf längere Sicht, Inflation entsteht. Gold gilt als typischer Inflationsschutz. Holen Sie sich also noch ein wenig Inflationsschutz ins Depot, mit Mawson können Sie nichts falsch machen.

 

Betrachten wir aktuell nur das Projekt in Finnland, von dem die Geologen so überzeugt sind, dass sie fest daran glauben in den nächsten 12-15 Monaten die bereits sehr stark angewachsene Ressource von bald ca. 1 Mio. Unzen Goldäquivalente auf bis zu 2.5-3 Mio. Unzen erweitern zu können. Dieser gigantische Goldberg hätte dann bei aktuellem Goldkurs einen Wert von über 5,3 Mrd. USD und würde sicherlich auch Agnico sofort interssieren!

 

Diese Punkte sprechen klar für einen Kauf von Mawson!!

 

Zusammenfassung:

Mawson Resources (WKN: A1JX0Q, Ticker: MAW) könnte mittelfristig unseren letzten Tenbagger MetalsTech noch weit übertrumpfen. Das Unternehmen verfügt mit seinem Flaggschiff Projekt in Finnland über riesiges Potential, in den kommenden Jahren Schritt für Schritt eine geschätzte Ressource in Höhe von bis zu 3 Mio. Unzen Goldäquivalente mit einem Wert von aktuell über 5,3 Mrd. USD aufzuzeigen.

 

Mit den neugestarteten Explorationsarbeiten in Finnland und Australien, können bereits im dritten Quartal die weiterführenden Bohrungen in Finnland starten. Im vierten Quartal wird es auch bereits in Australien losgehen. Wir können es gar nicht erwarten Ihnen die Ergebnisse aus beiden Ländern präsentieren zu können, denn nicht nur das Management und die Geologen, sondern auch wir sind davon überzeugt, dass es in den kommenden Monaten eine Flut von Meldungen mit einem Volltreffer nach dem anderen geben wird.

 

Mit Hilfe der aktuellen Finanzierung über insgesamt 18 Mio. CAD ist das Unternehmen in der Lage nochmals zwei Gänge hochzuschalten. Vor allem die Projekte in Australien können jetzt ordentlich befeuert werden!!!

 

Darüber hinaus verfügt die Firma in Finnland neben Gold auch über ein wirtschaftliches Kobalt Vorkommen, welches dem Unternehmen nicht nur Geld in die Kasse spült, sondern insbesondere den Genehmigungs-Prozess erleichtern wird, da die Regierung in Finnland extrem an Kobalt Vorkommen im Rahmen des Ausbaus der Elektromobilität interessiert ist.

 

Daher hatte die finnische Regierung erst vor wenigen Tagen einen Nachtraghaushalt über 450 Mio. Euro genehmigt, um diesen Bereich im Inland zügig voran zu bringen

 

Neben dem Projekt in Finnland verfügt das Unternehmen zudem über ein neues großes Goldprojekt in Victoria (Australien), wovon jedes eine neue Fosterville-Mine werden könnte. Ein wahrer Game-Changer!

 

Und das Beste dabei ist, dass wir hier noch ganz unten zum Zug kommen und nicht auf die teilweise viel zu hohen Bewertungen setzen müssen, die viele der Nachbarfirmen schon erreicht haben! Somit eine echte Jackpot-Gelegenheit!! Würden wir Australien einpreisen, müsste der Kurs aktuell schon bei 70-75 Euro Cent stehen!!!

 

Viele große und bekannte Adressen wie z. B. Newmont Mining sind bereits langfristig investiert. Vielleicht kommt auch bald eine Agnico Eagle hinzu. Verpassen Sie daher nicht den Einstieg, denn das größte Risiko besteht unseres Erachtens darin, hier nicht mit dabei zu sein! Wie immer können wir Ihnen aber nur die Chancen aufzeigen, nutzen müssen Sie diese selbst!

 

Herzlichst,

Ihr Team von Aktienexplorer

 

Falls Sie den Aktienexplorer heute das erste Mal lesen, dann vergessen Sie nicht, sich unter http://www.aktienexplorer.com in unseren kostenlosen Verteiler einzutragen, damit Sie den nächsten Aktien-Tipp vor allen anderen erhalten.

 

 

Auszug von unseren Rechtlichen Hinweisen / Disclaimer

Die Firma Financial Research & Publication Ltd ist Betreiber der Webseite: aktienexplorer.com im Folgenden „Webseite“ genannt.

Die Inhalte der „Webseite“, der Newsletter und sonstige Publikationen werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Die Financial Research & Publication Ltd übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte. Ferner wird in keiner Weise das Eintreffen von jeglichen Kursprognosen / Kurszielen garantiert. Die Nutzung der Inhalte der Webseite erfolgt auf eigene Gefahr des Nutzers. Das Webangebot richtet sich an Nutzer mit Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland, der Schweiz oder in Österreich. Die Webseite richtet sich nicht an Benutzer, die ihren Wohnsitz in anderen Staaten, als den oben genannten, haben oder aus sonstigen Gründen unter die Vorschriften anderer Staaten fallen. Financial Research & Publication Ltd übernimmt keine Zusicherung und Gewähr dafür, dass sich diese Webseite oder die auf ihr enthaltenen Informationen in Übereinstimmung mit den Gesetzen anderer Staaten, als der Bundesrepublik Deutschland, der Schweiz oder Österreich befindet.

 

Sämtliche Veröffentlichungen (z.B. Interviews, Artikel, Kurzberichte, Unternehmensvorstellungen, Börsenbriefe, Newsletter, Musterportfolios, charttechnische Einschätzungen usw.) dienen ausschließlich der Information und stellen keine Handelsempfehlungen hinsichtlich des Kaufs oder Verkaufs der besprochenen Instrumente dar. Alle Veröffentlichungen sind nicht mit einer professionellen Finanzanalyse gleichzusetzen, sondern geben lediglich die Meinung des Webseitenbetreibers (und / oder seiner in- oder externen redaktionellen Mitarbeiter oder Geschäftspartner) wider. Bei allen Publikationen handelt es sich um journalistische Beiträge. Der Webseitenbetreiber und die für ihn tätigen Verfasser von allen Webseiteninhalten übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der der in den Veröffentlichungen enthaltenen Informationen. Der Webseitenbetreiber und die für ihn tätigen Verfasser sind keine Anlageberater. Gegenstand von publizierten Webseiteninhalte können Aktien von Unternehmen sein, die eine geringe Marktkapitalisierung aufweisen. Gerade bei Firmen mit einer niedrigen Marktkapitalisierung müssen Anleger oft mit einer hohen Volatilität bzw. niedrigen Marktliquidität rechnen. Unsere veröffentlichten Inhalte enthalten oft zukunftsgerichtete Aussagen, d. H. Aussagen oder Diskussionen, die Vorhersagen, Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Einschätzungen oder Prognosen darstellen, wie dies durch Wörter wie erwartet, mögliche, und geschätzt wird. Daher sollten Sie bei solchen Aussagen mit äußerster Vorsicht vorgehen und eine umfassende Recherche der Informationen zu unseren vorgestellten Unternehmen, die sich in unseren Publikationen befinden, sowie in Bezug auf solche zukunftsgerichteten Aussagen weiter nachforschen. Alle in unseren Veröffentlichungen gemachte zukunftsgerichtete Aussagen sind auf den Zeitraum beschränkt, in dem sie gemacht werden, und wir sind nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, die sich jederzeit ändern können. Kursprognosen bei Finanzinstrumente in unseren Börsenbrief / Newslettern stellen keine Finanzanalyse / Anlageempfehlung dar, sie basieren ausschließlich auf subjektiven, charttechnischen Kursprognosen des Verfassers.

 

Offenlegung der Interessen: Grundsätzlicher Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte gemäß § 34b WpHG sowie der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 des europäischen Parlaments und des Rates vom 16. April 2014 über Marktmissbrauch – Marktmissbrauchsverordnung –

 

Eine individuelle Offenlegung zu Wertpapierbeteiligungen des Herausgebers und der Verfasser und/oder der Vergütung des Herausgebers oder der Verfasser durch das mit Veröffentlichungen im Zusammenhang stehende Unternehmen oder Dritte, werden unter der jeweiligen Veröffentlichung ausdrücklich ausgewiesen. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Der Webseitenbetreiber stellt Gesellschaften Marketing- und Werbedienstleistungen zur Verfügung. Wir werden meist von diesen vorgestellten Firmen (Sponsoren) oder auch von externen Dritten (z.B. von Consultants, die mit den Gesellschaften in Geschäftsbeziehung stehen) für Werbedienstleistungen kompensiert. Hier liegt ein Interessenskonflikt vor. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der Financial Research & Publication Ltd ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt besteht. Da wir zu keinem Zeitpunkt ausschließen können, dass auch andere, Medien, Research- und Börseninformationsdienste die von uns erwähnten Werte im gleichen Zeitraum besprechen, kann es zu einer symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Auch kann nicht ausgeschlossen werden, dass Gesellschaften, die Module zur Steigerung der Marktbekanntheit beim Webseitenbetreiber gebucht haben, nicht auch andere Dienstleister parallel nutzen. Wir werden in der Regel von auf unserer Website von besprochenen Unternehmen (Sponsoren) für Werbe- und Marketingdienstleistungen entschädigt. Wir sind nicht in der Lage, alle von öffentlichen Unternehmen oder deren Management publizierten Daten zu überprüfen. Ausgewählte Unternehmen sind nur profiliert, wir empfehlen keine Aktien zu kaufen oder zu verkaufen. Wir können nicht garantieren, dass alle Informationen korrekt sind und wir können zukunftsgerichtete Aussagen machen, die unsicher und riskant sind.

 

Financial Research & Publication Ltd oder Mitarbeiter des Unternehmens können jederzeit eigene Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z. B. Long- oder Shortpositionen). Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Für die Bereitstellung von Informationen (z.B. Fachartikel, Interviews) auf der „Webseite“, den Newslettern oder sonstigen Publikationen wird der Webseitenbetreiber von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) entlohnt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations, Public Relations, Dienstleistungs-Vermittler / Consultants, Broker oder Investoren. Financial Research & Publication Ltd können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung und elektronische Verbreitung und für andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannter „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung in bar und/-oder Aktien bzw. Optionen entlohnt werden. Auch wenn wir jede Analyse und sonstige Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen sowie fachmännischen Standards erstellen, raten wir Ihnen, bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Informationen und Analysen sind nur für Unterhaltungs-, Informations- und Bildungszwecke vorgesehen. Nichts in einem Artikel, Newsletter, Börsenbrief, Kommentar, Webseiteninhalt, Interview oder andere Inhalte ist oder kann als Anlageberatung oder ein Angebot oder eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Aktien ausgelegt werden. Artikel, Interviews zu anderen Inhalten basieren auf öffentlichen Informationen und Gesprächen mit dem Management oder Firmenmitarbeitern. Wir sind nicht in der Lage, alle von öffentlichen Unternehmen oder deren Management freigegebenen Daten zu überprüfen. Vorgestellte Unternehmen werden nur beschrieben, wir empfehlen keine Aktien zum Kauf oder Verkauf. Wir können nicht garantieren, dass alle Informationen korrekt und zuverlässig sind. Die Angaben sind eventuell nicht vollständig oder richtig. Wir machen möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen, die unsicher und riskant sind.

 

Es kann vorkommen, dass wir Drittanbieter für die elektronische Verbreitung von Nachrichten und Inhalten über unsere Kunden / unsere vorgestellten Unternehmen einbinden. Wir haben jedoch keine Kontrolle über den Inhalt der Informationen, die von unseren vorgestellten Gesellschaften und / oder Drittanbietern veröffentlicht werden, und überprüfen diese nicht. Diese Drittanbieter werden wahrscheinlich dafür entschädigt, dass sie positive Informationen über die Gesellschaften bereitstellen, auch wenn diese von ihnen nicht bekannt gegeben wird.

 

Impressum:

Financial Research & Publication Ltd

20-22 Wenlock Road

London N1 7GU

England

E-Mail: hello@aktienexplorer.com

Verantwortliche Person: Paul Miller

Tel. 0044 20 3608 1991

 

Dies war ein Ausschnitt unseres Disclaimers, den kompletten Risikohinweis können Sie hier einsehen:

 

 

 

 

 


++++ Werbung/Anzeige Ende++++

Haftungshinweis/Disclaimer

Die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de sind nicht für die als Werbung/Anzeige gekennzeichneten Texte und Bilder verantwortlich und machen sich den Inhalt der Werbung/Anzeige nicht zu Eigen.

Verantwortlich für den Inhalt der Werbung/Anzeige ist allein der jeweilige benannte Herausgeber der Werbung/Anzeige. Eine inhaltliche Kontrolle der als Werbung/Anzeige gekennzeichneten Inhalte durch die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de findet nicht statt. Die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit der gemachten Angaben.

Es handelt sich bei der Werbung/Anzeige um keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf der Wertpapiere seitens der Markets Inside Media GmbH. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals und - je nach Art des Investments - sogar zu darüber hinausgehenden Verpflichtungen, bspw. Nachschusspflichten, führen können.
Wir übernehmen keine Haftung für eventuelle finanzielle Schäden, die durch die in diesem Medium ausgesprochenen Empfehlungen verursacht werden könnten. Die Markets Inside Media GmbH und Ihr Portal Börsennews.de und/oder verbundene Unternehmen, Führungskräfte und/oder Mitarbeiter halten derzeit oder zukünftig Long- oder Shortposition in den in der Anzeige beschriebenen Wertpapieren und/oder Optionen, Futures und andere Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren oder andere Investments, die sich auf von Markets Inside Media und Börsennews.de herausgegebenen Medien beziehen.

Mit der Nutzung der Angebote des Portals Börsennews.de akzeptiert der Nutzer die Nutzungsbedingungen/Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die unter www.boersennews.de/service/agb abrufbar sind.
AGB | Impressum | Datenschutz