HAMBURG (dpa-AFX) - Das vierte Quartal hat der Auftragsbilanz des Windkraft-Anlagenbauers Nordex im vergangenen Jahr einen kräftigen Schub gegeben. Im Schlussquartal seien Aufträge mit einer Gesamtleistung von 3,3 Gigawatt eingegangen, teilte das im SDax -notierte Unternehmen am Dienstag in Hamburg mit. Im Gesamtjahr belief sich der Auftragseingang bei Nordex auf 7,95 Gigawatt, das ist fast ein Drittel mehr als 2020. Die Anlagen sind zudem im vergangenen Jahr größer gewesen als im Vorjahr. Über die Hälfte der Aufträge im Jahr 2021 kam aus Europa./lew/jha/