Projektentwickler im Rohstoffbereich sind per se spekulative Investments. Gleichzeitig bieten diese Projekte aber auch viel Vorteile für wachstumsorientierte Investoren: Sie können enorme Hebel auf die Rohstoffpreise entwickeln und bieten in der Regel einen klaren Investment-Horizont, da Bohrprogramme und Entwicklungsziele im Vorhinein feststehen. So können sich Anleger beispielsweise auf Sicht von einem bis zwei Jahren positionieren und nach Ablauf der Frist schnell abschätzen, ob ein Investment auf einem guten Weg ist oder nicht. Wenn ein Projekt dann noch zwei Megatrends in sich vereint, wird es umso spannender.

Jetzt den vollständigen Artikel lesen