Die Nvidia-Aktie erfreut ihre Aktionäre seit dem Tief vom 15. August bei 147,39 US-Dollar mit einem intakten Aufwärtstrend. Er wurde nach einem erfolgreichen Test der 50-Tagelinie zu Beginn des Monats auch in den letzten Tagen weiter fortgesetzt, sodass die Aktie in der Spitze bis auf 272,50 US-Dollar ansteigen konnte.

Nach dem neuen Jahreshoch setzten jedoch Gewinnmitnahmen ein. Sie ließen den Kurs zurückfallen und mit einem Schlusskurs von 267,89 US-Dollar aus dem Handel gehen. Durch diese Bewegung ist im Chart ein Shootingstar entstanden. Nun ist vor dem Beginn des heutigen Handels die spannende Frage, ob es den Verkäufern gelingen wird, diesen Shootingstar bärisch aufzulösen und das damit verbundene Verkaufssignal zu aktivieren.

Kommt es zu weiteren Kursverlusten, wird die gestern zwischen 263,00 und 264,83 US-Dollar gerissene kleine Kurslücke geschlossen und das Verkaufssignal, auf das die Bären sehnsüchtig warten, generiert. In diesem Fall sollte damit gerechnet werden, dass der Kurs anschließend bis auf die 50-Tagelinie bei 237,20 US-Dollar zurückfällt.

Können die Käufer jedoch das kleine Gap offenhalten und die Ausbildung eines Verkaufssignals verhindern, kann die Rallye weiter fortgesetzt werden. Das nächste Ziel der Bullen wäre in diesem Fall das im September 2018 erreichte Hoch bei 285,22 US-Dollar. Wird auch dieses nachhaltig überschritten, bleibt als finales Ziel nur noch das im Oktober 2018 bei 292,76 US-Dollar ausgebildete Allzeithoch.

Video-Analyse zur NVIDIA Aktie:

Jetzt den vollständigen Artikel lesen