Die Ocugen-Aktie sorgt seit Wochen für Gesprächsbedarf in der Börsennews-Community. Wir haben die wichtigsten Informationen und Entwicklungen für Sie zusammengetragen.

Ocugen Aktie

Ocugen war als Pennystock für viele Anleger lange Zeit weniger interessant. Bis zu der Verkündung, dass sich das biopharmazeutische Unternehmen an der Entwicklung eines Impfstoffes gegen Covid-19 beteiligen will. Ende des Jahres 2020 stieg der Aktienkurs von Ocugen dadurch von 25 Cent auf über 2 Euro. 

Bis Anfang Februar bewegte sich der Aktienwert grob zwischen 1,30 Euro und 2,50 Euro. Doch Anfang letzten Monats dann der Höhenflug: Die Aktie schießt auf mehr als 13 Euro nach oben. 

Was ist geschehen?

Der Impfstoff Covaxin

Gemeinsam mit dem indischen Unternehmen Bharat Biotech will Ocugen den Impfstoff Covaxin vermarkten. In Indien ist der Covid-19-Impfstoff schon über eine Notfallzulassung in Benutzung. Die bisherigen Testergebnisse sprechen für den neuen Impfstoff.

Laut der News-Seite The Indian Express hat Covaxin eine Wirksamkeit von knapp 81 Prozent. Es wird erwartet, dass die überaus guten Ergebnisse die Impfbereitschaft steigern. Auch die Lagerung soll unkompliziert sein.

Der Doppel-Impfstoff wird im Abstand von zwei Wochen verabreicht und kann bei Kühlschranktemperatur gelagert werden. Eine weitere Besonderheit ist, dass die Ampullen 28 Tage lang offen aufbewahrt werden können. Dadurch kann Impfstoff-Verschwendung vermieden werden.

Phase-3-Studie läuft

Laut einer Meldung von FDA News hat Bharat Biotech bisher 25800 Teilnehmer zwischen 18 und 98 Jahren in die Phase-3-Studien aufgenommen. Davon seien über 2400 Teilnehmer über 60 Jahre und 4500 mit Begleiterkrankungen. In der Zwischenanalyse zeigte sich eine geringe Anzahl von schweren unerwünschten Ereignissen zwischen der Impfstoff und der Placebogruppe.

Ocugen News

Das Unternehmen will dieses Jahr nach FDA News 700 Millionen Dosen des Impfstoffs herstellen.

Außerdem nutzte das US-amerikanische Unternehmen die Entwicklungen Anfang Februar für  mehr finanzielle Freiheiten. Durch eine Kapitalerhöhung wurden 3 Millionen Aktie zu einem Kurs von 7,65 USD ausgegeben. Trotz der Kapitalverwässerung blieben viele Anleger investiert. Der Kurs schwankt im Moment zwischen 7 und 8 Euro. Die aktuelle Kursentwicklungen können sie hier verfolgen.

Kühlen Kopf bewahren in der Community

Im Börsennews-Forum zur Ocugen-Aktie ist die Anspannung über das wechselhafte Verhalten des Kurses zu spüren. Die zukünftigen Entwicklungen sind ungewiss und auch die letzte Testphase bleibt abzuwarten. Besonders der Post von Traderace scheint vielen aus der Seele zu sprechen: “Wieso bricht immer eine Untergangsstimmung aus, wenn Aktien mal sinken? […] ein Forum ist zum sachlichen Austausch und nicht zur Gewissensbereinigung da. Wer aufgrund von Empfehlungen/ Aussagen in einem Forum kauft ist selbst Schuld. Ich trade auch und habe gestern nicht bei 11 Euro verkauft, weil ich arbeiten war und eine Limitorder bei 11,97 Euro gesetzt habe. EK ist 9,67 Euro. Passiert – aber jemand dafür verantwortlich machen hat welchen Mehrwert? Jeder ist für sein Verhalten / seine Trades/Investitionen verantwortlich”.

Der Zusammenschluss mit Histogenics

2019 gab Ocugen den Zusammenschluss mit Histogenics bekannt. Seitdem ist das Unternehmen, welches Gentherapien und Biotherapeutika für Augen entwickelt, an der Nasdaq gelistet.