Auch in der zweiten Zwischenanalyse des Impfstoffes Covaxin in Phase 3 zeigt sich eine gute Wirksamkeit. In Indien wird der Impfstoff bereits verwendet. Dort müssen sich die Menschen bisher zwischen zwei Impfstoffen entscheiden.

Covaxin Zwischenanalyse 

Auch in der zweiten Zwischenanalyse in der Phase-3-Studie zeigt sich eine gute Wirksamkeit des Impfstoffes gegen Covid-19. Laut BioSpace zeigt der Impfstoff eine 78-prozentige Wirksamkeit gegen leichte bis mittelschwere Infektionen und eine 100-prozentige Wirksamkeit gegen schwere COVID-19 Fälle.

In der ersten Zwischenanalyse war die Wirksamkeit bei leichten bis mittelschweren Infektionen mit 81 Prozent leicht höher. Die Phase-III-Studie werde bis zu ihrem geplanten Ende fortgesetzt, so Ocugen.

Covaxin in Indien

Das Unternehmen Ocugen, welches Gentherapien und Biotherapeutika für Augen entwickelt, will gemeinsam mit Bharat Biotech den Zwei-Dosen-Impfstoff Covaxin auf den Markt bringen. In Indien wurde der Impfstoff bereits vor einigen Wochen über eine Notfallzulassung genehmigt und ist nun für Personen über 12 Jahren zugelassen. 

Aktuell gibt es in Indien einen starken Anstieg an Fällen aufgrund von religiösen und politischen Treffen vieler Menschen. 

In Indien werden derzeit die Impfstoffe Covaxin und Covishield verabreicht. Auf die Frage, welchem Impfstoff die Bevölkerung mehr vertraut, haben die meisten eine klare Antwort: Covaxin. Laut The Hindu Business Line wollen sich viele Menschen in Indien nur mit Covaxin impfen lassen. Obwohl von wissenschaftlicher Perspektive aus Covaxin nicht signifikant besser sei, hat er bei der Bevölkerung ein besseres Image. 

Weitere Zulassungen?

Ocugens CEO Shankar Musunuri ist von der Wirksamkeit des Impfstoffes begeistert und man wolle den Impfstoff in den US-Markt bringen, um weitere Leben zu retten, zitiert ihn BioSpace.

Bereits im März hatte Ocugens CEO angekündigt, auf eine Notfallzulassung in der USA zu drängen. Von einem Treffen mit der Gesundheitsbehörde oder einer Notfallzulassung war in der aktuellsten Meldung allerdings nicht zu lesen, so BioSpace.

Mehr zum Unternehmen Ocugen können Sie hier nachlesen.

Ocugen-Aktie

Ocugen entwickelte sich mit der Verkündung, dass es sich an der Entwicklung eines Covid-19-Impfstoffes beteiligen wird vom Pennystock zum Hoffnungsträger. Dadurch stieg der Kurs von Ocugen Ende letzten Jahres von weniger als 1 USD auf fast 3 USD.

Während der Aktienkurs im ersten Monat des Jahres 2021 wieder nach unten ging, schoss er im Februar auf mehr als 15 USD.

Seitdem ging es für die Ocugen-Aktie tendenziell nach unten. Noch vor wenigen Tagen landete die Aktie bei rund 5 USD. Doch seit knapp einer Woche erlebt die Aktie einen erneuten Höhenflug und überschritt am vergangenen Freitag sogar wieder die 13 USD. 

Community im Aufwind

Nach der positiven zweiten Zwischenanalyse und dem Kursanstieg in dieser Woche ist die Stimmung im BörsenNews-Forum zuversichtlich. Nutzer fzw hat sich bereits entschieden, wie er mit der Aktie weitervorgeht: “Also ich bleibe drin