NÜRNBERG (dpa-AFX) - Die Einhaltung von menschenwürdigen Arbeitsbedingungen und ökologischen Standards in der Spielzeugbranche soll künftig die Fair Toys Organisation kontrollieren. Diese will sich am Dienstag (11.00 Uhr) offiziell in Nürnberg gründen. Daran beteiligen sich gleichberechtigt Händler, Hersteller und gesellschaftliche Gruppen, die sich für Arbeits- und Menschenrechte sowie Umweltbelange einsetzen. Auf einer Pressekonferenz (14.00 Uhr) wollen die Akteure über die Ziele der Organisation informieren. Diese will mittelfristig ein eigenes Siegel für fair produziertes Spielzeug etablieren./igl/DP/nas