Original-Research: Deutsche Grundstücksauktionen AG - von GBC AG

Einstufung von GBC AG zu Deutsche Grundstücksauktionen AG

Unternehmen: Deutsche Grundstücksauktionen AG

ISIN: DE0005533400

Anlass der Studie: Research Comment

Empfehlung: Kaufen

seit: 11.01.2021

Kursziel: 19,50 EUR

Kursziel auf Sicht von: 31.12.2021

Letzte Ratingänderung:

Analyst: Felix Haugg; Cosmin Filker

Rekord-Objektumsatz sowie Rekord-Courtageeinnahmen in 2020; Verkaufsquote

bei über 90%; Kursziel auf 19,50 EUR angehoben; Rating bestätigt.

Die Deutsche Grundstücksauktionen AG (DGA) hat gemäß vorläufigen

Umsatzzahlen im abgelaufenen Geschäftsjahr 2020 einen historischen Rekord-

Objektumsatz in Höhe von 142,75 Mio. EUR (VJ: 100,11 Mio. EUR) erreicht.

Durch die deutliche Objektumsatzseigerung im Jahr 2020 - zum siebten Mal in

Folge über 100,00 Mio. Objektumsatz - wurde das bisherige Rekordergebnis

aus dem Jahr 2007 von 126,00 Mio. EUR deutlich übertroffen. Infolgedessen

lagen die Netto-Courtageeinnahmen mit 12,70 Mio. EUR etwa 26,1% über dem

Vorjahr (VJ: 10,07 Mio. EUR) sowie rund 4,7% über dem Rekordwert von 2007

in Höhe von 12,14 Mio. EUR. Die deutliche Steigerung der Objektumsätze

lässt sich im Wesentlichen durch einmalige Sondereffekte begründen. Die DGA

sowie die Tochtergesellschaft Sächsische Grundstücksauktionen AG konnten

bei einer Auktion jeweils überdurchschnittlich große Objekte erfolgreich

verkaufen. Hinzu kommt, dass sich der deutsche Immobilienmarkt, trotz der

Corona-Pandemie, in einer äußerst robusten Verfassung zeigt.

Nachdem bereits nach neun Monaten jeweils neue Rekordwerte beim

Objektumsatz und bei der Netto-Courtage erreicht wurden, konnte dieser

Erfolg auch im vierten Quartal fortgesetzt werden. Zwischen Oktober und

Dezember 2020 wurde dabei ein Objektumsatz von 35,1 Mio. EUR erzielt und

Netto-Cortageeinnahmen von 3,1 Mio. EUR erwirtschaftet, die jeweils

deutlich über den Vergleichswerten der Vorjahre liegen. Allein bei der

Winterauktion der Deutschen Grundstücksauktionen AG in Berlin, welche von

rund 800 Online-Teilnehmer verfolgt wurde, wurden insgesamt 61 Immobilien

für 10,7 Mio. EUR erfolgreich verkauft. Auch das vierte Quartal hat demnach

dazu beigetragen, dass 2020 das erfolgreichste Jahr in der

Unternehmensgeschichte der DGA war.

Nach den erfolgreichen Winterauktionen und den erreichten Rekordwerten bei

Objektumsatz und Netto-Courtage, erzielte die DGA Netto-Courtageeinnahmen

von 12,70 Mio. EUR. Dadurch wurde unsere bereinigte Netto-

Courtageeinnahmen-Guidance von 12,20 Mio. EUR übertroffen. Hiervon

ausgehend nehmen wir eine leichte Prognoseanpassung für das Jahr 2020 vor

und rechnen bei einer bereinigten Netto-Courtage in Höhe von 12,70 Mio. EUR

mit einer analogen Steigerung des EBIT auf 2,56 Mio. EUR (bisherige

Prognose 2,42 Mio. EUR) und einem Jahresüberschuss von 1,75 Mio. EUR

(bisherige Prognose 1,66 Mio. EUR). Die Prognose für 2021 behalten wir

unverändert bei. Dementsprechend erwarten wir, dass die Deutsche

Grundstückauktionen AG im Jahr 2021 wieder zu der gewohnten

Dividendenpolitik zurückkehrt, nachdem durch die Corona-Pandemie und die

daraus entstandenen Unsicherheiten eine Dividendenkürzung zur Wahrung der

Liquidität beschlossen wurde.

Als Folge der angepassten Schätzungen für das abgelaufene Geschäftsjahr

2020, welches in unserem Modell weiterhin zur Schätzperiode zählt, erhöht

sich der faire Wert auf 19,50 EUR (bisher: 18,75 EUR). Wir vergeben

weiterhin das Rating KAUFEN.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:

http://www.more-ir.de/d/21977.pdf

Kontakt für Rückfragen

Jörg Grunwald

Vorstand

GBC AG

Halderstrasse 27

86150 Augsburg

0821 / 241133 0

research@gbc-ag.de

Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach § 85 WpHG und Art. 20 MAR Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (5a,7,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter:

http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung

Datum und Zeitpunkt der Fertigstellung der Studie: 11.01.2021 (9:45 Uhr)

Datum und Zeitpunkt der ersten Weitergabe: 11.01.2021 (13:00 Uhr)

Gültigkeit des Kursziels: bis max. 31.12.2021

-übermittelt durch die EQS Group AG.-

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.

Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung

oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.