Original-Research: Epigenomics AG - von First Berlin Equity Research GmbH

Einstufung von First Berlin Equity Research GmbH zu Epigenomics AG

Unternehmen: Epigenomics AG

ISIN: DE000A11QW50

Anlass der Studie: Update

Empfehlung: Kaufen

seit: 14.12.2020

Kursziel: EUR16,00

Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten

Letzte Ratingänderung: -

Analyst: Simon Scholes, CFA

First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu Epigenomics AG

(ISIN: DE000A11QW50) veröffentlicht. Analyst Simon Scholes bestätigt seine

BUY-Empfehlung und senkt das Kursziel von EUR 38,40 auf EUR 16,00.

Zusammenfassung:

In ihrem negativen vorläufigen Entscheidungsmemorandum (PDM) zur

Kostenerstattung von Epi proColon schreiben die Centers for Medicare &

Medicaid Services (CMS), dass es keine Beweise dafür gibt, dass die

Vorsorgeuntersuchung auf Darmkrebs (CRC) mit dem Test die

Gesundheitsergebnisse verbessert. Die Mikrosimulationsstudie vom August

2020 des Cancer Intervention and Surveillance Modeling Network (CISNET)

zeigt jedoch, dass der Test CRC-Fälle und Mortalität stärker reduziert als

die von CMS-erstatteten FIT (fecal immunochemical test) und Cologuard.

Diese unterschiedlichen Schlussfolgerungen hängen von der Verwendung

einmaliger Sensitivitäts- und Spezifitätswerte durch CMS ab, während die

CISNET-Ergebnisse auf dem Zusammenspiel von Sensitivität und Spezifität

über eine Reihe von Tests in jährlichen Intervallen basieren. Die führenden

U.S.-amerikanischen Krebsbehandlungsinstitutionen einschließlich CMS

verwenden regelmäßig CISNET-Mikrosimulationsmodelle, um wichtige

Entscheidungen zu treffen. Die American Cancer Society (ACS) ist die

führende Leitlinien zur Krebsvorsorge ausstellende Institution in den USA.

In ihren Kommentaren (veröffentlicht auf der CMS-Website) zum PDM schreibt

die ACS: 'Wir sind nicht einverstanden mit dem Vorschlag der CMS,

willkürliche Schwellenwerte für Sensitivität und Spezifität als Grundlage

für blutbasierte Biomarker-Screening-Tests festzulegen. Wir sind auch nicht

einverstanden mit der Entscheidung, die Akzeptanz, d. H. die Daten zur

Einhaltung, bei der Bewertung des Vorsorgetests nicht zu berücksichtigen.'

Aus unserer Sicht wird es für CMS schwierig sein, die CISNET-Studie bei der

endgültigen Erstattungsfeststellung (voraussichtlich Mitte Januar)

weiterhin außer Acht zu lassen. Über 30% der Erwachsenen in den USA im

Alter von 50 bis 75 Jahren sind mit der CRC-Vorsorge im Rückstand. Das

Potenzial von Epi proColon, die Befolgung von

CRC-Früherkennungsempfehlungen zu erhöhen, war entscheidend für die

Genehmigung des Tests durch die FDA im Jahr 2016. Dies und die überlegene

klinische Leistung gegenüber FIT und Cologuard, die durch das

CISNET-Mikrosimulationsmodell belegt wurden, legen nahe, dass die

Wahrscheinlichkeit, dass CMS ihre Ansicht ändert, > 50% beträgt. Wir

haben unser Kursziel aufgrund der durch das PDM von CMS verursachten

Unsicherheit auf EUR16,00 (zuvor EUR38,40) gesenkt. Unsere Empfehlung bleibt

bei Kaufen, aber wir haben die Risikobewertung auf spekulativ angehoben

(zuvor: hoch).

First Berlin Equity Research has published a research update on Epigenomics

AG (ISIN: DE000A11QW50). Analyst Simon Scholes reiterated his BUY rating

and decreased the price target from EUR 38.40 to EUR 16.00.

Abstract:

In its negative preliminary decision memorandum (PDM) on reimbursement

coverage of Epi proColon, Centers for Medicare & Medicaid Services (CMS)

write that there is no evidence that screening for colorectal cancer (CRC)

with the test improves health outcomes. However, the August 2020

microsimulation study by the Cancer Intervention and Surveillance Modelling

Network (CISNET) shows that the test reduces CRC cases and mortality to a

greater extent than both the CMS-reimbursed FIT (fecal immunochemical test)

and Cologuard. These divergent conclusions hinge upon CMS' use of one-time

sensitivity and specificity values whereas the CISNET results are based on

the interplay of sensitivity and specificity over a series of tests at

annual intervals. The leading U.S. cancer treatment institutions as well as

CMS regularly use CISNET microsimulation models to make high-stakes

decisions. The American Cancer Society (ACS) is the preeminent U.S. cancer

screening guideline issuing society. In its comments (published on CMS'

website) on the PDM, the ACS writes: 'We disagree with the CMS' proposal to

set arbitrary thresholds for sensitivity and specificity as a basis for

blood-based biomarker screening tests. We also disagree with the decision

to not consider acceptability, i.e., adherence data, as a consideration in

the evaluation of the screening test under evaluation.' In our view it will

be difficult for CMS to continue to disregard the CISNET study in making

its final reimbursement determination (due mid-January). Over 30% of U.S.

adults aged 50-75 are not up to date with CRC screening. Epi proColon's

potential to raise adherence i.e. the screening rate was decisive in the

FDA's 2016 approval of the test. This and the superior clinical performance

vs. FIT and Cologuard identified by the CISNET microsimulation model

suggest to us that the probability of CMS changing its view is >50%. We

have lowered our price target to EUR16.00 (previously: EUR38.40) due to

uncertainty caused by CMS' PDM. Our recommendation remains at Buy, but with

the risk rating at speculative (previously: high).

Bezüglich der Pflichtangaben gem. §34b WpHG und des Haftungsausschlusses

siehe http://firstberlin.com/imprint/ oder die vollständige Analyse.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:

http://www.more-ir.de/d/21942.pdf

Kontakt für Rückfragen

First Berlin Equity Research GmbH

Herr Gaurav Tiwari

Tel.: +49 (0)30 809 39 686

web: www.firstberlin.com

E-Mail: g.tiwari@firstberlin.com

-übermittelt durch die EQS Group AG.-

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.

Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung

oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.