Original-Research: EQS Group AG - von GBC AG

Einstufung von GBC AG zu EQS Group AG

Unternehmen: EQS Group AG

ISIN: DE0005494165

Anlass der Studie: Research Update

Empfehlung: Halten

Kursziel: 47,35 EUR

Kursziel auf Sicht von: 31.12.2022

Letzte Ratingänderung:

Analyst: Felix Haugg; Cosmin Filker

Starkes Wachstum wurde im ersten Halbjahr 2021 fortgesetzt

Steigende Ausgaben für Marketing und Vertrieb belasten kurzfristig das

Ergebnis

Die EQS Group hat das dynamische Wachstum der vergangenen Jahre auch im

ersten Halbjahr 2021 fortgesetzt. Der Fokus für das Jahr 2021 liegt dabei

weiter stark auf der Gewinnung neuer Kunden im Bereich Compliance. Dies vor

allem vor dem Hintergrund der Einführung der EU-Hinweisgeberrichtlinie

(Richtlinie (EU) 2019/1937), die verlangt, dass Unternehmen mit mehr als

250 Mitarbeiter bis spätestens 17. Dezember ein internes Meldesystem, wie

das Integrity-Line-Modul der EQS Group einführen. Erste Erfolge dieser

Strategie spiegeln sich in den Umsatzzahlen für das erste Halbjahr 2021

bereits wider.

Insgesamt stieg der erzielte Konzernumsatz in den ersten sechs Monaten 2021

um 22,1% auf 22,53 Mio. EUR (VJ: 18,45 Mio. EUR). Zahlreiche Faktoren sind

für diese positive Entwicklung verantwortlich. So wurde eine deutlich

erhöhte Nachfrage nach Compliance-Lösungen verbucht. Darüber hinaus hat die

EQS Group AG mit den Akquisitionen der Got Ethics A/S und der C2S2 GmbH,

die insgesamt einen Umsatz in Höhe von 1,42 Mio. EUR beigetragen haben,

auch anorganisches Umsatzwachstum erzielt. Des Weiteren hat die neu

eingeführte ESEF-Regulierung (Einreichungspflicht von Finanzberichten von

börsennotierten Unternehmen) für ein weiteres Umsatzwachstum gesorgt.

Planmäßig entwickelten sich auch die Ergebniszahlen der EQS Group im ersten

Halbjahr. Insgesamt erzielte die Gesellschaft im Zeitraum Januar - Juni

2021 ein EBITDA in Höhe von 1,33 Mio. EUR (VJ: 3,00 Mio. EUR). Die

Reduktion des Ergebnisses ist auf die eingeschlagene Strategie im Jahr

2021, verstärkt in Marketing und Vertrieb zu investieren, zurückzuführen.

So stiegen u.a. die Personalaufwendungen deutlich um 37,6% auf 14,33 Mio.

EUR (VJ: 10,41 Mio. EUR), vor allem durch die Erweiterung des

Vertriebsteams sowie des Aufbaus neuer Büros in Italien und Spanien

bedingt. Ebenfalls sind im Zusammenhang mit den abgeschlossenen

Akquisitionen und durch Ausgaben für Online-Marketing und

Vertriebsunterstützungen die sonstigen betrieblichen Aufwendungen um 53,5%

auf 4,62 Mio. EUR (VJ: 3,01 Mio. EUR) erheblich gestiegen. Trotz der

gestiegenen Aufwendungen befindet sich das EBITDA im Erwartungskorridor der

EQS von 2,00 Mio. EUR bis 3,00 Mio. EUR für das Gesamtjahr 2021.

Im Zuge der Veröffentlichung der Halbjahreszahlen 2021 hat der Vorstand der

EQS Group die angepasste Prognose für das Jahr 2021 sowie die

Mittelfrist-Guidance bestätigt. Nach der erfolgreichen Akquisition der

Business Keeper GmbH im Juni 2021 hat die Gesellschaft die Prognose für das

Jahr 2021 bereits deutlich angehoben. Auf Basis der angepassten Guidance

rechnet die EQS mit einem Umsatzanstieg von 30 % bis 40 % (zuvor: 20 % bis

30 %) und Umsatzerlösen zwischen 49 Mio. EUR bis 53 Mio. EUR. Auf Basis des

höheren Umsatzniveaus rechnet der Vorstand mit einem EBITDA zwischen 2 Mio.

EUR bis 3 Mio. EUR (zuvor: 1 Mio. EUR bis 2. Mio. EUR) für das laufende

Jahr 2021. Darüber hinaus sollen die Umsätze im kommenden Geschäftsjahr

weiter auf 70 Mio. EUR bis 75 Mio. EUR zulegen. Zusätzlich wurde das

Mittelfristziel, welches bis zum Geschäftsjahr 2025 das Erreichen der

Umsatzmarke von 130 Mio. EUR in Aussicht gestellt, bestätigt.

Vor diesem Hintergrund bestätigen wir unsere Prognose, die wir bereits nach

der Meldung zur Akquisition der Business Keeper GmbH angepasst haben, und

erwarten weiterhin ein innerhalb der Unternehmens-Guidance liegendes

Umsatzwachstum in Höhe von 30% bis 40%. Dabei erwarten wir ein

Umsatzwachstum in Höhe von 37,8% auf 51,88 Mio. EUR (VJ: 37,64 Mio. EUR) im

laufenden Geschäftsjahr 2021. Für die kommenden Geschäftsjahre rechnen wir

jeweils mit einer Steigerung der Wachstumsdynamik.

Das starke Umsatzwachstum und die Skalierbarkeit des Geschäftsmodells

spiegeln sich kurzfristig nicht in den Ergebniszahlen wider, da die

Ausgaben für die Kundengewinnung und Marktdurchdringung im Jahr 2021, mit

Blick auf die Einführung der EU-Hinweisgeberrichtlinie im Dezember 2021,

überproportional steigen werden. Mittelfristig sollten die Kosten für

Marketing und Vertrieb aber wieder deutlich reduziert werden und die

EBITDA-Marge überproportional ansteigen. In Verbindung mit den

kontinuierlich ansteigenden Umsatzerlösen und der hohen Skalierbarkeit der

Cockpit-Lösungen plant das EQS Management weiter mit einem

überproportionalen EBITDA-Margenanstieg auf mehr als 30 % im Jahr 2025.

Bereits in den Halbjahreszahlen zeigt sich, dass die eingeschlagene

Strategie der EQS in den Jahren 2021 und 2022 verstärkt in Marketing und

Vertrieb zu investieren, die richtige Entscheidung war. Aufgrund des

erhöhten Umsatzniveaus und der zu erwarteten Skalierbarkeit des

Geschäftsmodells bestätigen wir unsere Ergebnisprognose. Für das Jahr 2021

erwarten wir weiterhin ein EBITDA in Höhe von 3,29 Mio. EUR, gefolgt von

8,61 Mio. EUR in 2022 und 19,82 Mio. EUR in 2023. Trotz des höheren

Umsatzniveaus erwarten wir, dass die EQS Group im laufenden Geschäftsjahr

2021 sowohl beim EBIT als auch beim Nachsteuerergebnis noch jeweils unter

dem Break-Even liegen wird. Ab dem kommenden Jahr sollte der Break-Even,

mit den erwarteten Umsatz- und Margensteigerungen, auf allen Ergebnisebenen

erreicht werden.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:

http://www.more-ir.de/d/22841.pdf

Kontakt für Rückfragen

GBC AG

Halderstraße 27

86150 Augsburg

0821 / 241133 0

research@gbc-ag.de

Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach § 85 WpHG und Art. 20 MAR Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (5a,7,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter:

http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung.htm

Datum und Zeitpunkt der Fertigstellung der Studie: 30.08.2021 (12:51 Uhr)

Datum und Zeitpunkt der ersten Weitergabe: 31.08.2021 (10:00 Uhr)

Gültigkeit des Kursziels: bis max. 31.12.2022

-übermittelt durch die EQS Group AG.-

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.

Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung

oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.