Original-Research: HELMA Eigenheimbau AG - von GBC AG

Einstufung von GBC AG zu HELMA Eigenheimbau AG

Unternehmen: HELMA Eigenheimbau AG

ISIN: DE000A0EQ578

Anlass der Studie: Research Note

Empfehlung: Kaufen

Kursziel: 88,40 Euro

Kursziel auf Sicht von: 31.12.2022

Letzte Ratingänderung:

Analyst: Cosmin Filker, Marcel Goldmann

HELMA Eigenheimbau AG hebt Guidance für 2021 an; positive

Geschäftsentwicklung setzt sich fort; wir bestätigen das Kursziel und das

KAUFEN-Rating

Mit Meldung vom 15.11.2021 hat das Management der HELMA Eigenheimbau AG

(kurz: HELMA) sowohl die Umsatz- als auch die Ergebnisprognose für das

laufende Geschäftsjahr angehoben. Auf Basis der bisherigen

Unternehmensentwicklung geht der Vorstand davon aus, die Umsatzguidance von

300 bis 310 Mio. EUR um mindestens 5 % übertreffen zu können. Damit werden

für das laufende Geschäftsjahr Umsatzerlöse in einer Bandbreite von

mindestens 315 bis 325,5 Mio. EUR erwartet. Infolgedessen wird nun mit

einem Konzern-EBT in Höhe von mindestens 27 Mio. EUR gerechnet und damit

deutlich oberhalb des bisher in Aussicht gestellten EBT in Höhe von 25,5 -

26,0 Mio. EUR.

Trotz Herausforderungen im Bereich der Beschaffung wird damit die Erwartung

eines sehr erfolgreiches Geschäftsjahresverlaufs bestätigt. Bereits im

Halbjahresbericht 2021 hatte die Gesellschaft die gestiegenen

Materialkosten sowie die eingeschränkte Materialverfügbarkeit thematisiert.

Mit den getroffenen Maßnahmen ist nicht nur eine hohe Kostensicherheit

gegeben, da die HELMA-Gruppe beim Einkauf als Einheit auftritt, kann zudem

eine bessere Beschaffung zu attraktiven Konditionen erfolgen. Mit der

Prognoseanpassung wird aufgezeigt, dass diese Herausforderungen gut

gemeistert werden.

In der aktuellen Unternehmensmitteilung wurde auch die mittelfristige

Prognose, wonach bis spätestens 2024 das Erreichen der Umsatzmarke von 400

Mio. EUR und eine EBT-Marge von über 10 % erwartet wird, bestätigt. In

unserer letzten Researchstudie (siehe Studie vom 16.08.2021) hatten wir

dargestellt, warum diese Mittelfristprognose eine hohe

Eintrittswahrscheinlichkeit hat. Alleine aus dem Grundstücksbestand heraus,

lässt sich in den nächsten 5 bis 7 Jahren ein Umsatzvolumen von rund 1,8

Mrd. EUR erzielen. Zuzüglich der erwartbaren jährlichen Umsätze aus dem

Dienstleistungsbereich in Höhe von rund 125 Mio. EUR könnten bis 2026

Umsatzerlöse von durchschnittlich 425 Mio. EUR erwirtschaftet werden.

Wir hatten die ursprüngliche HELMA-Guidance Prognosen als zu konservativ

erachtet, weswegen wir sowohl beim Umsatz als auch beim Ergebnis oberhalb

der Guidance-Bandbreite lagen. Die nun seitens des HELMA-Managements

angehobene Schätzung entspricht ungefähr unseren bisherigen Prognosen, in

denen wir für 2021 Umsatzerlöse in Höhe von 319,20 Mio. EUR und ein EBT in

Höhe von 26,98 Mio. EUR kalkuliert hatten. Wir fühlen uns damit bestätigt

und werden die Prognosen für das laufende Geschäftsjahr und folglich der

kommenden Geschäftsjahre unverändert lassen.

Auch das im Rahmen des DCF-Bewertungsmodells ermittelte Kursziel von 88,40

EUR (bisher: 88,40 EUR) behalten wir unverändert bei und vergeben, bei

einem Aktienkurs in Höhe von 64,40 EUR weiterhin das Rating KAUFEN.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:

http://www.more-ir.de/d/23087.pdf

Kontakt für Rückfragen

GBC AG

Halderstrasse 27

86150 Augsburg

0821 / 241133 0

research@gbc-ag.de

Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach § 85 WpHG und Art. 20 MAR Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (5a,6a,7,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter:

http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung

Datum (Zeitpunkt) Fertigstellung: 16.11.21 (08:30 Uhr)

Datum (Zeitpunkt) erste Weitergabe: 16.11.21 (10:30 Uhr)

-übermittelt durch die EQS Group AG.-

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.

Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung

oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.