Original-Research: Masterflex SE - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu Masterflex SE

Unternehmen: Masterflex SE

ISIN: DE0005492938

Anlass der Studie: Update

Empfehlung: Kaufen

seit: 27.04.2021

Kursziel: 9,00

Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten

Letzte Ratingänderung: -

Analyst: Niklas Bentlage

Preview: Q1 dürfte einziges Quartal mit rückläufigem Umsatz und Ergebnis in

2021 gewesen sein

Am 12. Mai wird Masterflex die Zahlen für das Q1/21 berichten. Nachdem das

erste Quartal im letzten Jahr nur zu einem kleinen Teil durch die

Corona-Pandemie belastet wurde, rechnen wir nun mit einem geringeren Erlös

und EBIT im Vergleich zum Vorjahr. Das Q1/21 dürfte jedoch das einzige

Quartal mit rückläufigen Ergebniskennzahlen gegenüber 2020 sein. Unsere

Prognosen zum Jahresauftakt sind nachfolgender Tabelle zu entnehmen.

[Tabelle]

Leichter Rückgang beim Umsatz antizipiert: Mit 19,1 Mio. Euro erwarten wir

beim Erlös Einbußen von rund 1,4 Mio. Euro (-6,9% yoy) gegenüber dem

Auftaktquartal des letzten Jahres, in dem die ersten Auswirkungen der

Corona-Pandemie noch erfolgreich kompensiert werden konnten (Umsatz Q1/20

-2,9% yoy). Ab dem Q2/21 sollten die Umsätze jedoch deutlich über jenen des

Vorjahres liegen, sodass wir für das Gesamtjahr von einem Erlöswachstum von

5,9% yoy ausgehen. Positiv hierfür stimmt uns auch das vom ifo-Institut

jüngst ermittelte Geschäftsklima im für Masterflex wichtigen verarbeitenden

Gewerbe (ifo-Geschäftsklima April 25,3; März 24,0; Februar 16,5). Laut

Umfragen des Instituts lag der Wert damit zuletzt auf dem höchsten Stand

seit Mai 2018.

EBIT-Marge sollte avisierte Margenexpansion andeuten: Beim EBIT rechnen wir

für das erste Quartal ebenfalls mit einem Rückgang gegenüber dem Vorjahr

(MONe: 1,3 Mio. Euro; -34,6% yoy), der neben der geringeren Erlösbasis u.a.

aus gestiegenen Rohmaterialkosten (Materialaufwandsquote MONe: 32,9% vs.

30,0% im Vorjahr) resultieren sollte. Dennoch dürfte die EBIT-Marge (MONe:

6,7%) deutlich oberhalb des Profitabilitätsniveaus der vergangen drei

Quartale (1,7%; 2,8% und -2,7%) liegen und damit die für die kommenden

Jahre erwartete Margenexpansion einläuten (MONe Ø EBIT-Marge 2021-2024e:

9,0%).

Fazit: Wir sehen die Aktie trotz des jüngst erfreulichen Kursverlaufs

gerade aufgrund der antizipierten Margenexpansion, die sich in Q1/21

bereits andeuten sollte, weiterhin attraktiv bewertet. Mit einem EV/EBITDA

2022e von 7,5x notiert das Unternehmen immer noch mit einem Abschlag (ca.

14%) zum historischen Bewertungsniveau (Ø 5Y EV/EBITDA: 8,7x) bzw. einem

Discount von 31% gegenüber der Peergroup (Median: 9,8x). Wir bestätigen

daher unsere Kaufempfehlung und das Kursziel von 9,00 Euro.

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss

bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS /

HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser

mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum

umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und

wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht

sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und

fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die

Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden

zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und

Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die

Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum

Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der

Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:

http://www.more-ir.de/d/22369.pdf

Kontakt für Rückfragen

Montega AG - Equity Research

Tel.: +49 (0)40 41111 37-80

Web: www.montega.de

E-Mail: research@montega.de

-übermittelt durch die EQS Group AG.-

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.

Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung

oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.