Original-Research: MPH Health Care AG - von GBC AG

Einstufung von GBC AG zu MPH Health Care AG

Unternehmen: MPH Health Care AG ISIN: DE000A0L1H32

Anlass der Studie: Researchstudie (Anno) Empfehlung: Kaufen Kursziel: 8,00 Euro Letzte Ratingänderung: Analyst: Cosmin Filker; Marcel Goldmann

Hohes Ergebnisniveau auch in 2017 erreicht, NAV je Aktie liegt bei 6,25 EUR, Die drei MPH-Beteiligungen befinden sich auf dynamischen Wachstumskurs Die MPH Health Care AG hat im vergangenen Geschäftsjahr 2017 erneut ein hohes Nachsteuerergebnis in Höhe von 31,86 Mio. EUR (VJ: 80,07 Mio. EUR) erreicht. Da die Gesellschaft selbst kein operatives Geschäft betreibt sondern vielmehr von der Kursentwicklung der mehrheitlich gehaltenen drei Börsenbeteiligungen profitiert, gibt das Nachsteuerergebnis nahezu ausschließlich die Kursentwicklung sowie die Dividendeneinnahmen dieser Beteiligungen wieder. Die Volatilität der Aktienkursentwicklung ist letztendlich für die hohen Schwankungsbreiten bei der Ergebnisentwicklung der MPH AG verantwortlich. Die drei Beteiligungen der MPH AG sind vornehmlich in der Gesundheitsbranche tätig. Die M1 Kliniken AG, an der eine 75,0%ige Beteiligung gehalten wird, deckt den wachstumsstarken Bereich der ästhetischen Medizin und plastischen Chirurgie ab. In den bundesweit 18 Fachzentren sowie in der Berliner Klinik wurden alleine in 2017 rund 150.000 Behandlungen durchgeführt. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet dies eine Steigerung der Behandlungsanzahl um über 50 %, was sich in einer deutlichen Umsatzausweitung in Höhe von 31,3 % auf 47,19 Mio. EUR (VJ: 35,96 Mio. EUR) bei einer proportionalen EBIT-Entwicklung wiederfindet. Aktuell befindet sich die M1 Kliniken AG in einer stark expansiven Phase, wodurch die künftige Umsatz- und Ergebnisbasis gesteigert werden sollte. Die 50,1 %ige Beteiligung HAEMATO AG ist ein Spezialpharmazeutika- Unternehmen mit Fokus auf den Therapiegebieten Onkologie, HIV, Rheumatologie sowie Neurologie. Dabei profitiert die HAEMATO AG von den steigenden Gesundheitsausgaben in Deutschland und den daraus resultierenden zunehmenden Einsparbemühungen der Kostenträger. In 2017 kletterten die Umsätze um 5,2 % auf 289,86 Mio. EUR (275,61 Mio. EUR), gefolgt von einem bereinigten EBIT-Anstieg auf 4,39 Mio. EUR (VJ: 3,78 Mio. EUR). Auch künftig sollte die HAEMATO AG in der Lage sein, vom über mehrere Jahre hinweg aufgebauten Netzwerk (Apotheken, Einkauf etc.) zu profitieren und damit stärker als der Markt zu wachsen. Das erwartete Umsatzwachstum sollte von einer tendenziellen Rentabilitätsverbesserung begleitet werden. Die 61,3%ige Beteiligung CR Capital Real Estate AG weist ein ebenfalls hohes Wachstumspotenzial auf. Der Schwerpunkt der Geschäftstätigkeit der CR Capital Real Estate AG liegt in der Projektentwicklung mit dem Fokus auf den Wohnungsneubau in Berlin, Leipzig und dem Berliner Umland. Darüber hinaus soll zukünftig auch der Bereich Gesundheitsimmobilien verstärkt adressiert werden. Gemäß vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2017 hat die CR Capital Real Estate AG den Jahresüberschuss mehr als verdoppelt. Dies liegt in erster Linie am aktuell größten Neubauvorhaben der Gesellschaft in der Metropolregion Leizpig/Halle begründet, bei dem der 1. Bauabschnitt bereits vollständig veräußert und in 2018 fertiggestellt und übergeben werden soll. Hierauf basierend dürften starke Umsatz- und Ergebniszuwächse verzeichnet werden. Im Rahmen unseres Sum-of-Parts-Bewertungsansatzes haben wir einen fairen Wert je Aktie in Höhe von 8,00 EUR (bisher: 7,18 EUR) ermittelt. Hierbei haben wir die innerhalb separater Researchstudien ermittelten fairen Unternehmenswerte der drei MPH-Beteiligungen herangezogen. Die Kurszielanhebung resultiert aus einem von uns errechneten Anstieg der Unternehmenswerte der M1-Beteiligung sowie der HAEMATO-Beteiligung. Ausgehend vom Aktienkurs in Höhe von 4,98 EUR vergeben wir damit weiterhin das Rating KAUFEN.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/16597.pdf

Kontakt für Rückfragen Jörg Grunwald Vorstand GBC AG Halderstraße 27 86150 Augsburg 0821 / 241133 0 research@gbc-ag.de ++++++++++++++++

Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach § 85 WpHG und Art. 20 MAR Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (5a,6a,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter:

http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung.htm+++++++++++++++

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.