Original-Research: Paion AG - von First Berlin Equity Research GmbH

Einstufung von First Berlin Equity Research GmbH zu Paion AG

Unternehmen: Paion AG

ISIN: DE000A0B65S3

Anlass der Studie: Update

Empfehlung: Kaufen

seit: 09.12.2020

Kursziel: EUR4,90

Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten

Letzte Ratingänderung: -

Analyst: Simon Scholes, CFA

First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu PAION AG (ISIN:

DE000A0B65S3) veröffentlicht. Analyst Simon Scholes bestätigt seine

BUY-Empfehlung und bestätigt sein Kursziel von EUR 4,90.

Zusammenfassung:

PAION hat positive Topline-Daten aus ihrer europäischen Phase-III-Studie

mit Remimazolam in der Indikation Allgemeinanästhesie berichtet. Die Studie

erreichte sowohl den primären als auch den wichtigsten sekundären Endpunkt.

Nach Erhalt einer Kategorie IV-Kennzeichnung von der Drug Enforcement

Administration plant der US-Lizenzpartner von PAION die Markteinführung von

Remimazolam bis Ende dieses Jahres in der Indikation Kurzsedierung. In

Europa erwarten wir die Einführung des Arzneimittels zur Kurzsedierung im

zweiten Halbjahr 2021 und in der Allgemeinanästhesie im Jahr 2022. Das

Management gab kürzlich bekannt, dass die Entscheidung über die Entwicklung

von Remimazolam für die Intensivstation in den USA in den nächsten drei bis

sechs Monaten in Absprache mit dem US-Partner Acacia getroffen wird. Wir

erwarten, dass das Wertversprechen, das die überlegene Leistung von

Remimazolam im Vergleich zu Propofol in Bezug auf die Herzstabilität

darstellt, und die Wahrscheinlichkeit einer dreijährigen Verlängerung der

US-Patentlaufzeit bis 2034 zu einer positiven Entscheidung führen werden.

Wenn die Entscheidung positiv ausfällt, gehen wir davon aus, dass Acacia

einen Teil der Kosten der Phase-III-Studie tragen wird. Außerdem sucht

PAION nach weiteren Produkten, die ihr kommerzielles Portfolio ergänzen.

Das Ergebnis dieser Bemühungen wird bestimmen, ob das Unternehmen ein

eigenes Vertriebsnetz in Europa aufbaut. Wir haben unsere Umsatzprognose

für 2021 um EUR11Mio. reduziert, haupsächlich um die wahrscheinlichen

Auswirkungen der Verschärfung der Pandemie auf die Einführung von

Remimazolam in den USA widerzuspiegeln. Auch erwarten wir jetzt die

Einführung von Remimazolam in der Indikation Kurzsedierung in der EU im

September nächsten Jahres (zuvor: Juni). Die Prognosen für die Folgejahre

bleiben unverändert. Die negativen Auswirkungen auf unsere Bewertung werden

jedoch durch den Derisking-Effekt des positiven Ergebnisses der

EU-Phase-III-Studie mit Remimazolam in der Allgemeinanästhesie

ausgeglichen. Wir behalten unsere Kaufempfehlung sowie unser Kursziel von

EUR4,90 bei.

First Berlin Equity Research has published a research update on PAION AG

(ISIN: DE000A0B65S3). Analyst Simon Scholes reiterated his BUY rating and

maintained his EUR 4.90 price target.

Abstract:

PAION has reported positive topline data from its European phase III trial

of remimazolam in the indication general anesthesia. The trial met both its

primary endpoint and its key secondary endpoint. Following receipt of a

schedule IV designation from the Drug Enforcement Administration, PAION's

U.S. licensing partner plans to launch remimazolam in the indication

procedural sedation by the end of this year. In Europe we expect the launch

of the drug in procedural sedation in H2 2021 and in general anesthesia in

2022. Management indicated recently that the decision on whether or not to

develop remimazolam for the ICU in the U.S. will be taken over the next few

months in consultation with U.S. partner, Acacia. We expect the value

proposition represented by remimazolam's superior performance compared with

propofol with regard to cardiac stability and the likelihood of a

three-year extension of remimazolam's US patent term to 2034 to prompt a

positive decision. If the decision is taken to proceed, we anticipate that

Acacia will bear part of the cost of the phase III trial. Meanwhile, PAION

is still looking hard for additional products to complement its commercial

portfolio. The outcome of these efforts will determine whether the company

builds up its own distribution network in Europe. We have reduced our 2021

revenue forecast by EUR11m mainly to reflect the likely impact of the

intensification of the pandemic on remimazolam's U.S. launch. We also now

expect the EU launch of remimazolam in procedural sedation in September

next year (previously: June). Forecasts for subsequent years are unchanged.

The negative impact of the forecast reduction on our valuation is cancelled

out by the derisking effect of the positive result of the EU phase III

trial of remimazolam in general anesthesia. We retain our Buy

recommendation and price target of EUR4.90.

Bezüglich der Pflichtangaben gem. §34b WpHG und des Haftungsausschlusses

siehe http://firstberlin.com/imprint/ oder die vollständige Analyse.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:

http://www.more-ir.de/d/21933.pdf

Kontakt für Rückfragen

First Berlin Equity Research GmbH

Herr Gaurav Tiwari

Tel.: +49 (0)30 809 39 686

web: www.firstberlin.com

E-Mail: g.tiwari@firstberlin.com

-übermittelt durch die EQS Group AG.-

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.

Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung

oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.