Original-Research: PSI AG - von First Berlin Equity Research GmbH

Einstufung von First Berlin Equity Research GmbH zu PSI AG

Unternehmen: PSI AG

ISIN: DE000A0Z1JH9

Anlass der Studie: Q1-Ergebnisse

Empfehlung: Hinzufügen

seit: 03.05.2021

Kursziel: EUR33,00

Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten

Letzte Ratingänderung: -

Analyst: Simon Scholes, CFA

First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu PSI AG (ISIN:

DE000A0Z1JH9) veröffentlicht. Analyst Simon Scholes bestätigt seine

ADD-Empfehlung und erhöht das Kursziel von EUR 31,00 auf EUR 33,00.

Zusammenfassung:

Umsatz und EBIT lagen im Q1/21 um 4,0% bzw. 4,8% über unseren Prognosen.

Der Umsatz stieg um 10,3% auf EUR56,1 Mio. (FBe: EUR54,0 Mio.; Q1/20: EUR50,9

Mio.), während das EBIT bei EUR4,4 Mio. (FBe: EUR4,2 Mio.; Q1/20: EUR2,5 Mio.)

lag, was einer Marge von 7,8% (Q1/20: 4,8%) entsprach. Der Auftragseingang

stieg um 9,4% auf EUR105 Mio. (Q1/20: EUR96 Mio.). PSI hat noch nie einen

höheren vierteljährlichen Auftragseingang gebucht, während die EBIT-Marge

im ersten Quartal des Geschäftsjahres des Konzerns ein Rekordwert war. Die

Verbesserung des Auftragseingangs wurde vom Segment Energy Management

getragen. Wie schon im ersten Quartal des vergangenen Jahres erhielt das

PSI Metals-Geschäft im Segment Production Management einen Großauftrag aus

den USA. Der diesjährige Auftrag war jedoch nicht so umfangreich wie der im

Q1/20, und der Gesamtauftragseingang des Segments ging zurück. Alle

Segmente und Einheiten verzeichneten im Q1/21 höhere Umsätze, aber die

Umsätze des Production Managements waren in den frühen Phasen der Pandemie

am stärksten betroffen, sodass die Umsatzerholung in diesem Segment

(+22,2%) höher als im Segment Energy Management (+1,2%) ausfiel. Das EBIT

im Segment Production Management verdoppelte sich auf EUR3,0 Mio. (Q1/20:

EUR1,5 Mio.), was durch einen hohen Anteil der Lizenzerlöse bei PSI Metals

unterstützt wurde, während das Fehlen der Restrukturierungskosten der

Vorjahresperiode zu einem Anstieg des EBITs im Segment Energy Management um

42% auf EUR1,7 Mio. (Q1/20: EUR1,2 Mio.) beitrug. Für das laufende Quartal

erwartet PSI einen hohen Auftragseingang im Segment Production Management

sowie eine weitere Ergebnissteigerung, insbesondere im Segment Energy

Management. Die EBIT-Guidance für das Gesamtjahr 2021 von 'über EUR20 Mio.'

bleibt unverändert. Wir haben unsere Prognosen für 2021, 2022 und die

folgenden Jahre auf der Grundlage der besser als erwarteten Q1-Ergebnisse

nach oben angepasst. Wir sehen den fairen Wert der PSI-Aktie nun bei EUR33,00

(zuvor: EUR31,00). Die Empfehlung bleibt bei Hinzufügen.

First Berlin Equity Research has published a research update on PSI AG

(ISIN: DE000A0Z1JH9). Analyst Simon Scholes reiterated his ADD rating and

increased the price target from EUR 31.00 to EUR 33.00.

Abstract:

Q1/21 sales and EBIT were respectively 4.0% and 4.8% above our forecasts.

Sales rose 10.3% to EUR56.1m (FBe: EUR54.0m; Q1/20: EUR50.9m) while EBIT came in

at EUR4.4m (FBe: EUR4.2m; Q1/20: EUR2.5m) equivalent to a margin of 7.8% (Q1/20:

4.8%). The order intake climbed 9.4% to EUR105m (Q1/20: EUR96m). PSI has never

booked a higher quarterly order intake while the EBIT margin was a record

for the first quarter of the group's financial year. The improvement in

order intake was driven by the Energy Management segment. As it did in Q1

last year, the PSI Metals business within the Production Management segment

received a large order from the United States. However this year's order

was not as valuable as the one received in Q1/20 and the segment's overall

order intake fell. All segments and units reported higher sales in Q1/21,

but Production Management's sales were hit hardest in the early stages of

the pandemic and so the sales rebound in this segment (+22.2%) was higher

than in the Energy Management segment (+1.2%). EBIT at Production

Management doubled to EUR3.0m (Q1/20: EUR1.5m) helped by a high proportion of

license revenue at PSI Metals while the absence of last year's

restructuring charge contributed to a 42% jump in EBIT at Energy Management

to EUR1.7m (Q1/20: EUR1.2m). For the current quarter PSI expect a high level of

new orders at the Production Management segment and also a further increase

in results, especially at Energy Management. Full year 2021 guidance for

EBIT 'in excess of EUR20m' remains unchanged. We have revised our own EBIT

forecast up from EUR21m to EUR22m on the strength of better Q1 results than we

had expected. We now see fair value for the PSI share at EUR33.00

(previously: EUR31.00). The recommendation remains at Add.

Bezüglich der Pflichtangaben gem. §85 Abs. 1 S. 1 WpHG und des

Haftungsausschlusses siehe die vollständige Analyse.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:

http://www.more-ir.de/d/22388.pdf

Kontakt für Rückfragen

First Berlin Equity Research GmbH

Herr Gaurav Tiwari

Tel.: +49 (0)30 809 39 686

web: www.firstberlin.com

E-Mail: g.tiwari@firstberlin.com

-übermittelt durch die EQS Group AG.-

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.

Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung

oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.