^

Original-Research: Schweizer Electronic AG - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu Schweizer Electronic AG

Unternehmen: Schweizer Electronic AG ISIN: DE0005156236

Anlass der Studie: Update Empfehlung: Kaufen seit: 14.08.2019 Kursziel: 16,00 Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten Letzte Ratingänderung: - Analyst: Patrick Speck

Großprojekt in China nimmt Formen an

Schweizer hat vergangene Woche den Halbjahresbericht veröffentlicht, nachdem Ende Juli bereits vorläufige Zahlen sowie eine Anpassung der Guidance kommuniziert worden waren.

Nettoergebnis fällt überraschend positiv aus: Für Q2 ergaben sich in Bezug auf den Umsatz (31,1 Mio. Euro) und das operative Ergebnis (EBITDA: 1,2 Mio. Euro; EBIT: -0,6 Mio. Euro) keine Abweichungen gegenüber den bereits vorgelegten Eckwerten. Das Finanzergebnis fiel trotz der umfangreichen Ziehung von Krediten i.H.v. 24,2 Mio. Euro zum Aufbau des neuen Produktionsstandorts in Jiangsu (China) besser aus als erwartet (H1: -0,5 Mio. Euro vs. MONe: -0,9 Mio. Euro). Mit Blick auf das Nettoergebnis profitierte Schweizer in Q2 darüber hinaus von einem latenten Steuerertrag i.H.v. knapp 1,2 Mio. Euro, so dass das EPS mit 0,16 Euro überraschend positiv ausfiel (MONe: -0,54 Euro).

Weitere Anlauffinanzierung sichergestellt: Zur langfristigen Finanzierung des o.g. Bauvorhabens wurden zwei Bankenkonsortien in Deutschland und China gebildet, die einen Kreditrahmen von insgesamt 115 Mio. USD zur Verfügung stellen. Der Hauptteil der Liquidität wird für die in H2 anstehenden Baumaßnahmen in China und die Investition in die dortige technische Infrastruktur vorgehalten. Die Anlieferung und Installation der ersten Maschinen soll nach Angaben des Unternehmens noch im August erfolgen, so dass der Produktionsstart unverändert für Anfang 2020 geplant ist. Durch die weitere Inanspruchnahme des Kreditrahmens dürfte sich das Finanzergebnis ab H2 aber deutlich verschlechtern (MONe FY 2019: -2,5 Mio. Euro).

Umsatzsteigerung mit Automotive-Kunden: Der Auftragseingang reduzierte sich in H1 aufgrund der zunehmenden Stornierungen und Verschiebungen von Bestellungen im Automobilsektor auf 30,3 Mio. Euro (-60,6% yoy; Q2: -84,2%). Vom Auftragsbestand i.H.v. 143,0 Mio. Euro (vs. 171,2 Mio. Euro zum 31.12.) sind laut Unternehmen noch ca. 52 Mio. Euro zur Auslieferung in H2 vorgesehen, weshalb wir uns nach wie vor leicht unterhalb der bestätigten Zielspanne für den Umsatz (120-125 Mio. Euro) positionieren. Allerdings erzielte Schweizer in H1 durch eine deutliche Ausweitung der Geschäftsaktivitäten mit zwei KeyAccounts überraschend eine Umsatzsteigerung im Automobilbereich um 2,7 Mio. Euro auf 46,8 Mio. Euro, während nach Q1 noch ein Rückgang vermeldet wurde. Wir werten dies als Indiz dafür, dass die derzeit insgesamt ungewisse Marktentwicklung ebenso eine zügige Erholung zulässt, wenngleich wir hiervon vor H2 2020 nach wie vor nicht ausgehen.

Jahresfehlbetrag dürfte geringer ausfallen als bislang erwartet: Die anstehenden massiven Verwerfungen in Bezug auf die Abschreibungs- und Finanzierungsstruktur durch Umsetzung des China-Projekts schränken die Planbarkeit der Ergebnis-Ebenen unterhalb des EBITDAs stark ein. Dennoch gehen wir auf Basis der Halbjahreszahlen davon aus, dass der Jahresfehlbetrag etwas niedriger ausfallen wird, als von uns bislang angenommen und passen unsere Prognosen entsprechend nach oben an.

Fazit: Schweizer behauptet sich in einem schwierigen Marktumfeld und treibt das ChinaProjekt voran. Wir sehen die Aktie für langfristig orientierte Investoren daher weiterhin als attraktiv an und bestätigen die Kaufempfehlung und das Kursziel.

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/18677.pdf

Kontakt für Rückfragen Montega AG - Equity Research Tel.: +49 (0)40 41111 37-80 Web: www.montega.de E-Mail: research@montega.de

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

°